Sonntag, 19. Oktober 2014

Nervenzellen unseres Darms beeinflussen Gefühle und Verhalten

Der Volksmund weiß es schon: Wir verlassen uns auf unser "Bauchgefühl", glauben daran, dass Liebe durch den Magen geht, und lassen uns von Ärger oder Stress den Appetit verderben. Ob der Darm tatsächlich das komplexe menschliche Verhalten beeinflussen kann, untersuchen zurzeit Forscher in aller Welt. Schon vor einigen Jahren konnten sie den Verbindungsweg zwischen Bauch und Kopf ausführlich beschreiben: Der sogenannte Vagus-Nerv verbindet den Magen-Darm-Trakt mit dem Gehirn. Dabei verlaufen etwa 80 bis 90 Prozent der Nervenfasern vom Bauch zum Kopf. Das bedeutet nichts anderes, als dass der Darm mehr Informationen an das Gehirn sendet als umgekehrt.

Veröffentlicht am 13.03.2013:


Verwandte Artikel: Unser zweites Gehirn - Der kluge Bauch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alternative Medien

Blog-Archiv