Samstag, 23. November 2013

Pyramiden: Die größte Lüge der Menschheitsgeschichte! - Neuste Fakten

Für diese Dokumentation wurden auf der ganzen Welt über zehn Jahre recherchiert. Der Originalfilm ist fast drei Stunden lang. Dieser Film ist eine dreißig minütige Zusammenfassung davon. Neuste Fakten über die Pyramiden, die wir aus der etablierten "Wissenschaft" anders kennen. Der Macher des Videos empfiehlt, sich unbedingt die volle Version des Films anzuschauen.

UPDATE:

Habe eine, eineinhalb Stunden lange Fassung des Dokus gefunden. Allerdings wird sie als "Komplett" betitelt! Wie dem auch sei, ob Komplett oder nicht, informativ ist sie allemal :



________________________________________________________________________



Verwandte Artikel:

Die Pyramiden von Gizeh wurden nicht von Altägyptern erbaut

Geschichte und Alter der Pyramiden: Was die Schule lehrt

Riesige Pyramide in Indonesien entdeckt?

Pyramiden in Japan

Gibt es Pyramiden in Australien? - Die Walshs Pyramide

Pyramiden in Bosnien - Eine archäologische Sensation

Pyramiden in China

Pyramiden in der Antarktis entdeckt!

Pyramiden auf dem Mars!

Samstag, 16. November 2013

Zionistischer Staatsterrorismus: Terroristen aus mehr als 80 Ländern kämpfen gegen Syrien


Im sogenannten Bürgerkrieg in Syrien kämpfen Truppen aus 80 Ländern gegen die Regierung. Die meisten davon stammen angeblich unter anderem aus Saudi-Arabien, Tunesien, Algerien, Europa, USA und Palästina. 

Zehntausende ausländische Kämpfer aus über 80 Ländern, darunter Saudi-Arabien, die Vereinigten Staaten und europäische Länder, kämpfen in Syrien im sogenannten Bürgerkrieg gegen die Regierung, wie eine der syrischen Regierung nahe stehende Quelle offenlegte

Mindestens 4’800 Staatsbürger Saudi-Arabiens, 3’000 Palästinenser, 2’700 Tunesier, 2’000 Algerier, 800 Kuwaitis, 1’300 Amerikaner und Europäer, 400 Afghanen, 4’500 Iraker und 350 Tschetschenen sollen sich unter den ausländischen Kampftruppen befinden, die mit Unterstützung westlicher Regierungen nach Syrien geschleust wurden und seit fast drei Jahren das Land destabilisieren. Die Unruhen haben sich teilweise auch auf andere Staaten in der Region übertragen, wie z.B. den Libanon, den Irak und sogar vereinzelt die Türkei. Die syrische Bevölkerung steht laut verschiedenen Berichten mehrheitlich hinter Präsident Bashar al-Assad

Die Unruhen in Syrien begannen im März 2011 infolge einer Nahrungsmittelkrise. Bis Ende 2010 hatten sich nach einer massiven Ausweitung der Dollar- und Euro-Geldmenge die Preise für Getreide in schlagartig verdoppelt, was Proteste in vielen nordafrikanischen und arabischen Ländern auslöste. Die Krise in Syrien findet bis heute kein Ende, da die westliche Wertegemeinschaft ausländische Kampftruppen ausbildet, illegal ins Land schleust und mit Waffenlieferungen sowie Geldmitteln unterstützt.

Quelle: gegenfrage.com

Schuldkultur und Nationalmasochismus - Die BRD-Tätervolklüge (Video)

Das Geheimnis unseres Bildungssystem - Warum wir immer dümmer werden

Unsere Verdummung ist gewünscht. Das Schulsystem in dem wir heute stecken, wurde extra so ausgerichtet, daß nur unsere niederen Instinkte angesprochen werden und wir nach dem Belohnungsschema, das auch bei Tieren angewendet wird, ausgebildet werden. Der reinste Faschismus. Für die Elite sind wir nichts weiter als Vieh.

Al Qaida Mitglied sagt: Wir werden von Israel und USA nur benutzt und reingelegt

Nabil Naim, ein hochrangiges Mitglied der Al Qaida sagt: "Wir werden in Syrien nur benutzt und reingelegt. Diejenigen die uns zum Djihad aufrufen, erklären uns später zu Terroristen." 
Der ehemalige Beschützer von Osama Bin Laden und im "Djihad" in Afghanistan 20 Jahre kämpfende Nabil Naim sagt weiter: "In Afghanistan, Kosovo und jetzt in Syrien benutzen/ten Israel und Amerika uns, und die jungen Muslime. Wer sagt, nach Assads fall wird es in Syrien einen Khalifat geben, der Lügt! Wenn Assad gefallen ist, dann werden sie (Westen) uns bekämpfen. Das haben wir in Afghanistan und Kosovo auch erlebt."

Die Moslems sollten die teuflischen Spielchen der Zionisten durchschauen und aufhören, sich für den angeblichen Djihad rekrutieren zu lassen. Denn im Endeffekt sind sie nichts anderes als nützliche Idioten/Kanonenfutter, die sich für die geopolitischen Ziele der Zionisten opfern.

Hier geht es zum YouTube-Video (Leider nur mit türkischen Untertitel)




Montag, 11. November 2013

Putin: Warum schweigen alle über die Verbrechen der USA?! (Video)


USA: Staatsterror - Inszenierte Terroranschläge mit Schauspielern


In der Berichterstattung in den USA fällt auf, daß besonders zu Terroranschlägen stets dieselben Menschen zu erkennen sind. Es sind Darsteller, die nur eine Rolle spielen!

Berichterstattung von Conrebbi Video: Terroranschläge und die Schauspieler



2009 - Muammar al-Gaddafi über die US-Diktatur, Kennedy-Mord, Israels Dimona-Atomanlage...


Muammar al-Gaddafi´s Rede 2009, zur Feier des 40. Jahrestages der libyschen Revolution (Jamahiriya). Über Kennedy´s Ermordung, Israel´s Atomanlage in Dimona, Obamas Herkunft und noch vieles mehr. 

Gaddafi veröffentlichte einen Friedensvorschlag, der Palästinensern und Israelis gleichberechtigt behandelt. White Book (ISRATIN), Al Gathafi, Muammar (2003-05-08).

Kennedy bestand auf Inspektionen der Israelischen Atomanlage vor seiner Inbetriebnahme. Ben Gurion trat zurück, Kennedy wurde ermordet: Hier der Schriftwechsel zwischen den beiden

Wikipedia: Dimona Nulear Facility "Experten aber kamen zu dem Schluss, dass der wirkliche Zweck die Produktion von Atomwaffen ist. Dimona wurde zwischen 1962 und 1964 in Betrieb genommen."


Hier geht es zum Video von Gaddafi-Rede (Deutsch+Englisch)

Dienstag, 5. November 2013

USA: Rätsel um die Georgia Guidestones nach über 30 Jahren noch immer nicht gelöst

"Der geplante Völkermord hat begonnen", liest man auf neueren Facebook-Einträgen im Internet zur Zeit. Der Link verweist auf eine Steinanordnung im Bundesstaat Georgia der Vereinigten Staaten - die Georgia Guidestones

Eine Inschrift mit zehn Richtlinien in acht modernen und vier altertümlichen Sprachen ist eingraviert. Ein Gebot lautet, daß die Menschheit unter 500 Millionen gehalten werden sollte. 
Außerdem wurde eine Zeitkapsel unter den Steinen begraben. Der Auftraggeber nannte sich "R.C. Christian" und ist bis heute unbekannt geblieben.



Nur ein einziger Lebender kennt den Auftraggeber persönlich - der Banker Wyatt Martin (82), der eine beträchtliche Summe für den Bau des Monuments entgegennahm. Er vernichtete alle Dokumente im Zusammenhang mit dem Unbekannten und wird sein Versprechen zu Schweigen nie brechen.


Quelle: shortnews.de/id/1049841/usa-raetsel-um-die-georgia-guidestones-nach-ueber-30-jahren-noch-immer-nicht-geloest

"Wir werden beraubt!" - 12 jähriges Mädchen erklärt unser Falsch-Geldsystem

Die zwölfjährige Victoria Grant erklärt das westliche Schuld-Geldsystem und wie Bankster und Politiker zusammenarbeiten, um die Bevölkerung auszurauben. Etwas was unsere sogenannten "Wirtschaftsweisen" und "Finanzexperten" bisher nicht geschafft haben auch nur annähernd zu erklären, bringt Victoria Grant es in einen kurzen Statement auf dem Punkt. Banken rauben die Bürger regelrecht aus, während die Politik und die Massenmedien am Tropf der Hochfinanz zusieht und schmiere steht. Eine Wirtschaftswissenschaft, die die Geldschöpfung und den Zinseszins Effekt ausklammert ist keine Wissenschaft, aber was zum Teufel sind dann "Wirtschaftsweise"? 

Deutsche Syncronisation Emily Paust für Jungle Drum Radio:

Sonntag, 3. November 2013

Libyen versinkt in Anomie - Und die vom Westen geraubten 1,2 Billionen US-Dollar libyschen Vermögens!

Ahmed al-Gaddafi: Libysche Opposition bereitet sich auf entscheidenden Kampf um das Land vor
Die libysche Opposition (Jamahiriya) bereitet sich nach Angaben ihres Führers, Ahmed al-Gaddafi, auf den entscheidenden Kampf um das Land vor.

„Die in Emigration lebenden Vertreter der libyschen Militär- und Sicherheitskräfte, die auf der Seite von Muammar al-Gaddafi gekämpft haben, sowie die über die Politik des gegenwärtigen Regimes enttäuschten Militärs und Polizisten wollen vereinzelte Extremistengruppierungen entwaffnen, die Libyen kontrollieren.“ Das sagte der Verwandte des ermordeten Machthabers Muammar al-Gaddafi, Leiter der „Politischen Aktionsgruppe für das Wohl Libyens“, am Mittwoch in einem Interview der Nachrichtenagentur RIA Novosti. Ein Großteil der ehemaligen Offiziere der niedergeschlagenen Jamahiriya befinde sich derzeit in benachbarten Ländern und unterhalte Kontakt zur Aktionsgruppe.
„Auch wir sind im Kontakt zu diesen Menschen. Wir haben auch viele Anhänger auf dem Territorium Libyens, darunter in ehemaligen Formationen der Aufständischen, die über die "libysche Revolution" vom 17. Februar enttäuscht sind, und unter den Polizisten. Wir haben ihnen empfohlen, derzeit nichts zu unternehmen. Letztendlich werden die Islamisten gegen die Liberalen vorgehen, dann werden sich verschiedene Gruppen von Islamisten einander Kämpfe liefern. In diesem Augenblick werden wir auf die entscheidende Schlacht gefasst sein. Das lässt sich nicht mehr lange auf sich warten“, sagte Ahmed al-Gaddafi.
Das Hauptziel der Koalition der NATO in Libyen sei gar nicht die Hilfe für die Aufständischen in Bengasi gewesen, sondern die Erlangung der Kontrolle über libysche Finanzen auf ausländischen Konten unter dem Vorwand, dass dies Muammar al-Gaddafis Geld sei. „Ich als ehemaliger Amtsträger, der für staatliche Investitionen im Ausland zuständig war, weiß ganz genau, dass al-Gaddafi kein einziges Auslandskonto besaß. Für den Westen, dessen Wirtschaft mit akutem Geldmangel konfrontiert war, kam es darauf an, Libyen in ein Chaos zu stürzen, um sein Geld ungehindert zu nutzen. Sie (der Westen) behaupten, dass Libyen höchstens 160 Milliarden US-Dollar im Ausland deponiert hatte. In Wirklichkeit beträgt diese Summe 1,2 Billionen Dollar. Wo ist denn dieses Geld? Das war der schwerste bewaffnete Überfall auf einen Staat in der Geschichte, der von der sogenannten internationalen Gemeinschaft stillschweigend gebilligt wurde“, betonte der Oppositionsführer.
Es seien aber Länder des Westens selbst, die die Folgen des künstlich ausgelösten Chaos‘ zu spüren begonnen hätten. Allen voran Frankreich. „Sie (der Westen) hatten keine Ahnung vom Ausmaß der von ihnen verursachen Chaos‘. Waffen, die sie an die Extremisten im Sintan-Gebirge geliefert hatten, wurden später gegen französische Soldaten im Mali eingesetzt. Libysche Waffen tauchen bereits im Süden Frankreichs auf. Ich weiß, dass Banden, die dort ihr Unwesen treiben, diese Waffen aktiv verwenden. Die illegale Migration von Afrika nach Europa ist um ein Mehrfaches gestiegen.“ Jetzt trügen Länder des Westens die Früchte ihrer Verbrechen gegen das libysche Volk, fuhr Ahmed al-Gaddafi fort.
Die in Libyen regierenden Gruppen kontrollierten derzeit nur den zentralen Teil des Landes mit der Hauptstadt Tripolis. Die Regionen Kyrenaika im Osten und Fezzan im Süden hätten bereits de facto ihre Unabhängigkeit verkündet. „Zwei Jahre nach der Ermordung von al-Gaddafi wurde nichts getan, nichts gebaut. Die Libyer wollen jetzt nach Wahrheit suchen“, sagte der Oppositionspolitiker.
„Einige westliche Länder bekunden bereits Interesse für die von mir gebildete politische Aktionsgruppe. Mitte oder Ende November werde ich in Kairo eine Konferenz der Opposition einberufen - die erste seit Beendigung des Bürgerkrieges in Libyen… Wir arbeiten, um dem Blutvergießen ein Ende zu setzen und Libyen von der Okkupation zu befreien.“ „Wir sind in erster Linie Patrioten. Wir wissen, was in Libyen geschehen ist: Das war kein Sturz des Regimes, das war der Niedergang des ganzen Staates“, betonte der Politiker.
Ahmed al-Gaddafi war unter seinem berühmten Verwandten sowohl in den höchsten Machtetagen aktiv als auch Dissident und deshalb mehrmals hinter Gittern gewesen. In den letzten Monaten des Bürgerkrieges erfüllte er 2011 persönliche Anweisungen des Machthabers. Das Ziel war, Kontakte zu den führenden Repräsentanten europäischer Länder und zu Mitgliedern des libyschen Übergangsrates herzustellen, um die Beendigung der Kampfhandlungen zu erwirken.

Syrien: Wahabiten-Imam zerstört Marienstatue - "Wir dulden niemanden außer Allah!"




Terroristen haben in Syrien eine Marienstatue zerstört. „Nur Allah darf in diesem Land angebetet werden". Ein Video zeigt, wie der Pseudo-Imam Omar Gharba in Gouvernement Idlib, einer Stadt unter der Kontrolle der wahabitischen Terroristen, die Statue der Maria zerstört: „Wir dulden niemanden außer Allah". 

Ein Wahabitenimam - der Wahabismus (Salafismus) ist eine islamistische Sekte und gilt offiziell als Staatsdoktrin in Saudi-Arabien - ließ sich dabei filmen, wie er mit dem Ruf Allahu Akbar (Allah ist Groß) eine Statue der christlichen Maria zerstört. Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Yaaqoubiya in der syrischen Provinz Idlib nahe der Grenze zur Türkei. Die Stadt Yaaqoubiya wird von der "Islamischer Staat des Irak und der Levante" kontrolliert, die mit Al-Qaida verbunden ist. Die Miliz ist verantwortlich für die Zerstörung zahlreicher Kirchen und anderen religiösen Einrichtungen in Syrien. Das Video wurde am Montag im Internet veröffentlicht. Omar Gharba erklärt darin, daß „nur Allah im Land der Levante (Syrien) angebetet werden darf und allein das Gesetz Allahs (Scharia) gelten darf."

Der sanfte Putsch: Die Revolutionsprofis (Doku) - Unzensierte Fassung


Die jüngsten Revolutionen, welche die Regierungen in Nordafrika und den Nahen Osten zu Fall brachten, sind nicht spontan entstanden; sie waren geplant und gut organisiert - unter amerikanischer Führung. Die Hintermänner der USA nutzen das Konzept der farbigen Revolutionen um einen Regimewechsel ohne direkten Angriff herbeiführen zu können und diesen als natürliche, positive und "demokratisch-freiheitliche" Entwicklung aussehen zu lassen, um die Weltöffentlichkeit zu täuschen. Die Umstürze sind bis ins kleinste Detail geplant, gut organisiert und finanziert und basieren auf reichhaltigen Erfahrungen, die man über Jahrzehnte (vermutlich sogar Jahrhunderte) gesammelt hat.

Quelle: YouTube - "Weltjournal" vom 11.5.2011, ORF 2

Pyramiden in der Antarktis entdeckt!






























Ein Team von 8 Forschern  aus Amerika und Europa behauptet, Beweise für drei Pyramiden gefunden zu haben, die aus zurückgehendem Eis „herausschauen“.
Kann es möglich sein das die Antarktis einst warm genug war für eine antike Zivilisation? Und noch verwirrender ist die Frage wie sich hier eine fortgeschrittene Zivilisation entwickeln konnte. Gibt es noch unter dem Schnee begrabene Strukturen? Erstaunlicherweise machte ein Team von Forschern die Aussage, dass sie Beweise über einige antike Pyramiden  in der eisbedeckten Antarktis gefunden hätten.
Bis jetzt hat das Forscherteam noch nicht viele Informationen über ihre Entdeckung heraus gegeben. Nur ein paar Bilder sind durchgesichert. Ich lasse euch die freie Entscheidung zur Urteilen, ob diese Bilder wirklich künstliche Pyramiden zeigen oder ob es nur Felsformationen sind.
Neben den Bildern verhält sich das Team ziemlich ruhig zu ihrer Entdeckung bis mehr Forschungsarbeit zu diesen Pyramiden durchgeführt werden kann. Ich war in der Lage ein paar wenige Informationen von einem Freund eines der Teammitglieder zu erhalten. Das Team besteht aus acht Forschern aus Amerika und einigen europäischen Ländern. Zwei der Pyramidenstrukturen wurden ungefähr 10 Meilen im Landesinnern und die dritte sehr nahe zur Küste gefunden. Das Team plant momentan eine Expedition um die Pyramiden direkt zu erreichen nicht zuletzt um herauszufinden ob die Strukturen künstlich oder natürlich sind. Es wurden keine Zeitangaben gemacht wann diese Expedition stattfinden soll.
Was ist eure Meinung zu diesen Pyramiden? Sind wir am Rande einer der vielleicht größten archäologischen Entdeckungen oder sind diese Strukturen einfach nur natürliche Formationen?
Quelle: scienceray
Ein weiterer Bericht zu diesem Thema:
Die schockierende Entdeckung von antiken künstlichen Pyramiden unter der dicken Eis- und Schneeschicht der Antarktis würde die Auffassung vieler über die menschlicher Geschichte für immer verändern.
Gelehrte und Ägyptologen haben lange vermutet das die Sphinx (in Ägypten) sehr viel älter ist, als gedacht, vielleicht sogar über 10.000 Jahre alt.
Wissenschaftler entdeckten dies aufgrund der Wassererosion an der antiken Statue. Sie erzählt die Gesichte der Klimaveränderungen von einem Regenwald zu einer Wüste in ein paar wenigen Tausend Jahren.
Wenn das Klima in Ägypten sich so schnell änderte, ist es nicht gleichermaßen möglich, dass das Klima in der Antarktis sich ebenso drastisch verändern konnte?
Legenden berichten von Pyramiden in der Antarktis und von der verlorenen Stadt Atlantis, die nicht nur unter Wasser sondern eisbedeckt sein soll.

Im „Mythos der zwölf Weltpyramiden“ vom Autor James Donahue steht folgendes (März 2006):
Er sagt, die erste (Pyramide) befindet sich unter dem Eis der Antarktis. Die andern sind in Tibet, Lemuria (der Legende nach ein versunkener Kontinent im pazifischen Ozean) Atlantis, Mexico, Peru, Europa, Australien, Kanada, Mittlerer Osten, USA und auch Ägypten.
Ich glaube Pyramiden, oder zumindest die Reste davon wurden gefunden…
Was mich interessierte war eine Prophezeiung in der Informationen über die Pyramide der Antarktis steht.
Sie sagt, dieses Gebilde ist ein Portal zu einem anderen Planetenystem und die Funktion besteht darin das Hin- und Herreisen der Außerirdischen zu koordinieren“.
„Diese Wesen kamen zu dem Planeten (Erde) in großen Raumschiffen und verkehrten mit den hier lebenden, im Wasser und unter der Oberfläche,“ so der Übermittler.
Weiterhin sagt er: „Wenn dieses Buch (?) gefunden wird, mag das Eis an dieser Stelle geschmolzen sein und man wird von der Pyramide geschaffene Sternenschiffe entdecken die als Erinnerung ihrer Arbeit und Interaktion zurückgelassen wurden.“
Das diese Buch bekannt ist, sei ein klarer Indikator das es Antik ist, es wurde in der Tat „gefunden“.
Berichte über die Erderwärmung berichten, dass sowohl die Arktis als auch die Antarktis schmelzen.
Viele werden es erleben, wenn der ganze antarktische Kontinent eisfrei ist.
Wenn eine riesige Pyramide und ein Sternenschiff dort gefunden wird, wird sich das Denken der Welt für immer verändern.“
Anmerkung des Übersetzers zum Schmelzen an den Polen: Es gibt gegenteilige Aussagen und Berichte. Wenn der Eispanzer, der über einen Kilometer dick sein soll in der Antarktis schmilz, dann wird das wohl kaum jemand von uns erleben (zumal weiter oben geschrieben wurde, das Klima hat sich über ein paar Tausend Jahre verändert), vorausgesetzt wir altern wie es in 3d „üblich“ ist. Ein Abschmelzen ist möglich und vielleicht im Gange, aber dies kann viele Jahrhunderte, wenn nicht jahrtausende dauern, solange die Erde nicht sehr viel näher an die Sonne rankommt. Und wenn das passieren würde, hätten wir noch ganz andere „Probleme“!
Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir nicht mal in der Lage die großen Pyramiden wieder herzustellen. Die Chinesen waren die letzten, die dies versuchten und sie sagen, es war ein großes Scheitern.
Wir haben einfach nicht die Technologie.
Wer oder was hatte also die Technologie bevor die Antarktis zufror?
Wenn herausgefunden wird, dass die antarktischen Pyramiden künstlich sind anstatt natürlichen Formationen, wird die zur Millionen Dollar Frage – und wer als erster in der Lage ist einen erfolgreichen Testlauf eines neuen Sternenschiffes zu vollführen.
Kommentar des Übersetzers:
Überall auf unserer Erde werden immer wieder neue Pyramiden entdeckt, nicht zuletzt auch die in Bosnien, meines Wissens nach die einzig richtig große Pyramide in Europa. Da verwundert es nicht, dass auch der Kontinent Antarktis solche Gebäude besitzen kann. Die Antarktis wird sowieso als Ort mit vielen Geheimnissen bezeichnet. Der Eingang in die Innere Erde. Warum also nicht auch Pyramiden und antike Städte. Ich denke, man geht hier zeitlich viel zu „knapp“ ran, da immer noch die Vorstellung im Kopf hängt, daß die Erde die ersten Zivilisatonen vor 5.000 bis 10.00 Jahren hatte. Ich vermute dass die Antarktis vor mehreren hunderdtausend Jahren  ein blühender und warmer Kontinent war. Und zu solch einer Periode hätte sich auch eine Zivilisation dort niederlassen oder entstehen können.
Hauptquelle: wirsindeins.org

Musik: Kaveh - Eskalation

Die finsteren Mächte: Showdown - Dirk Müller vs. Markus Lanz 11.07.2013




Hier geht es zum Video

Putin: Polen und die Westmächte sollen ihre Mitschuld am Ausbruch des zweiten Weltkrieg anerkennen



Ein übersetzter Beitrag des russischen Staatsfernsehens über die Trauerfeier in Polens Westerlatte bei Danzig/Gdansk, anläßlich des 70. Jahrestages des Ausbruchs des zweiten Weltkrieges am 1. September 1939. Auch der damalige Premierminister Russlands Wladimir Putin nahm an dem Gedenkfeier am 1. September 2009 teil. Putin gibt Deutschlands Nachbarstaaten Polen, FR und GB eine Mitschuld am 2. Weltkrieg. Interessant sind die Hinweise auf die Verträge, die Deutschland mit seinen Nachbarn geschlossen hatte.
Der Beitrag wurde mit zusätzlichen Materialien ergänzt.

NATO Filmaufnahmen aus den 1950´ern zeigen Chemtrails über den Wolken!


In NATO Filmaufnahmen - wahrscheinlich aus den 50´ern des zwanzigsten Jahrhunderts - erkennt man deutlich Chemtrails, die über den Wolken gesprüht wurde! Gefunden habe ich es in dieser Berichterstattung von antikriegTV, ab min. 3:12.

Screenshot:


Staatliche Zwangsexualisierung von Minderjährigen - Vater will sein Kind beschützen und landet im Gefängnis!




Melitta wohnt mit ihren Eltern bei Meschede, hat 7 Geschwister und besucht die 4. Klasse der Grundschule in Eslohe/Reiste. Von den Lehrern dieser Schule wird sie stets wegen ihres auffallend positiven Verhaltens gelobt. Als jedoch der Sexualkundeunterricht in ihrer Grundschule eingeführt wird, verlässt Melitta M. den Unterricht, da sie sich bei diesem Thema nicht mehr wohl fühlt. Dass ihr Verhalten nur nachvollziehbar ist, zeigen übrigens die jüngsten Vorfälle aus Borken, wo am 27.06.2013 acht Schüler der 6. Schulklasse kollabierten, als man ihnen Abbildungen von Geschlechtsorganen vorlegte. Melitta wurde schließlich, nach einem Gespräch mit der Schulleitung, von der Rektorin und einer weiteren Lehrerin, gewaltsam ins Klassenzimmer gezogen und musste wegen ihres Wiederstandes, den Rest der Stunde im Lehrerzimmer absitzen. 

In Anbetracht der Tatsache, dass wir an deutschen Schulen mittlerweile Alternativ-Unterricht für konfessionslose Kinder und an vielen Schulen sogar Islamunterricht für muslimische Schüler anbieten, um möglichst Tolerant zu wirken, ist diese intolerante und von unseren Gesetzgebern vorgegebene Vorgehensweise nicht nachvollziehbar. Schlimmer noch: Da dem Schulamt nämlich die Stunde im Lehrerzimmer sowie eine weitere Sexualkundestunde als Fehlstunden gemeldet wurden, kam die Maschinerie der Behörden in Gang: Nach einem Bußgeldbescheid, mit folgender Zahlungsverweigerung von Melittas Eltern, folgte eine Anklage vor Gericht, dann der Besuch des Gerichtsvollziehers und schließlich die Weiterleitung ans Oberlandesgericht, wo sich die Eltern nicht mehr selber verteidigen durften. Nach einer weiteren, letztmaligen Zahlungsaufforderung, wurde Melittas Vater Eugen M. Schließlich mitgeteilt, dass sowohl ihm, als auch seiner Ehefrau Luise, für einen Tag Erzwingungshaft angeordnet wird und sie sich bitte freiwillig bei der zuständigen JVA melden mögen. Da Eugen M. Von seiner Unschuld überzeugt war, kam er dem nicht nach und wurde darauf hin, von Justizvollzugsbeamten abgeführt und schließlich inhaftiert. Seine schwangere Ehefrau Luise bekam das gleiche Urteil und es bleibt abzuwarten, wie die Behörden aufgrund ihrer Schwangerschaft weiter verfahren werden. Und hier stehen wir nun, meine sehr verehrten Damen und Herren, wartend vor einem Gefängnis, nicht etwa um einen Mörder oder Vergewaltiger zu empfangen, sondern Eugen M. Ein vielfacher Vater, der um das Wohl seiner Kinder besorgt ist und dafür selbst einen Gefängnisaufenthalt in Kauf nimmt. Doch leider sprechen wir hier nicht von einem Einzelfall, denn es wurden in der jüngeren Vergangenheit mehrfach Eltern inhaftiert, die ihre Kinder vor derartigen Unterrichtsstunden bewahren wollten. Bereits im April 2010 berichtete der Kopp Verlag über mehrere Fälle, in denen Mütter und Väter wochenlang in Erzwingungshaft genommen wurden, weil sie ihre Kinder nicht in den Sexualkundeunterricht schickten. In den Massenmedien erschien über diese haarsträubenden Fälle übrigens so gut wie nichts, was uns umso mehr in die Pflicht nehmen sollte die Bevölkerung über diesen Missstand aufzuklären. Wenn wir nicht endlich aufhören, besorgte Eltern als unmündig abzustempeln, sondern ihnen jegliche Entscheidungsgewalt über ihre Kinder abnehmen, müssen wir uns nicht wundern, wenn der Geburtenrückgang weiterhin rasant zunimmt und Großfamilien, die die Säulen eines gesunden Landes bilden, unser Land verlassen. Das wäre faktisch unser Untergang. Wir hoffen nun, Eugen M. Nach seiner Entlassung für ein paar Fragen gewinnen zu können.

Hier geht es zur Reportage von KlagemauerTV
______________________________________________________

Verwandte Artikel:

Sexualkunde-Zwang an Schulen: Erste Bürgerinitiative geht direkt an Politiker!

Skandal in NRW: Mütter in Erzwingungshaft! (1)

Skandal in NRW: Mütter in Erzwingungshaft! (2)

Schüler kollabieren beim Sexualkunde-Unterricht im Münsterland

Samstag, 2. November 2013

Die Matrix Metapher - Morpheus erklärt unser feindliches System mit seinen Zombies


"Die Matrix ist ein System Neo. Dieses System ist unser Feind. Was aber siehst du, wenn du dich innerhalb des Systems bewegst? Geschäftsleute, Lehrer, Anwälte, Tischler... Die mentalen Projektionen der Menschen, die wir zu retten versuchen. Bis es dazu kommt, sind diese Menschen immer noch Teil des Systems und das macht sie zu unseren Feinden. Du musst wissen, dass die meisten von ihnen noch nicht soweit sind abgekoppelt zu werden. Viele dieser Menschen sind so angepasst und vom System abhängig, daß sie alles dafür tun, um es zu schützen!" 
Morpheus

Quelle: YouTube

Alternative Medien

Blog-Archiv