Dienstag, 6. August 2013

Obama lässt in Wyoming Menschen einen RFID Chip einpflanzen - Big Brother is watching you


Es wurde immer als Verschwörungstheorie abgetan, dass die US Regierung Menschen, ähnlich wie zu scannende Waren im Supermarkt, einen RFID Chip einpflanzen läßt, der zur völligen Durchleuchtung, Erkennbarkeit und Identitätssicherung der US Bürger führen kann. 

Wer in irgend einer Art und Weise Unterstützung vom Staat bezieht, muss sich einen RFID-Chip implantieren lassen. Obamacare lässt grüßen! 

Das würde bei uns bedeuten, dass alle Hartz-IV und Wohngeldempfänger einen RFID-Chip eingepflanzt bekämen. 

Und wo? In Hanna, Wyoming, USA. 

Und wer noch? Polizeibeamte, Militärangehörige und sogar die Mitarbeiter der örtlichen Müllabfuhr. 

Und warum? Terrorabwehr, natürlich. Logisch, oder??? 

Immer mehr wird erkannbar, dass die Anschläge vom 11. September 2001 selbst inszeniert wurden, damit Freiheitsrechte abgebaut, die Bespitzelung aller Menschen perfektioniert und die Kontrolle aller Individuen und der Gesellschaft durch die US Regierungen verwirklicht werden kann. 

Das Lügengebäude der Machthaber in den USA bricht wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Der US Imperialismus zeigt seine hässliche Fratze.

beforeitsnews.com/science-and-technology/2013/07/obamacare-mandatory-rfid-chipping-now-being-implemented-in-wyoming-2622262.html

Quelle: internetz-zeitung.eu/index.php/734-obama-l%C3%A4sst-in-wyoming-sozialhilfe-empf%C3%A4ngern-und-staatsbediensteten-rfid-chip-einpflanzen

Alternative Medien

Blog-Archiv