Samstag, 9. März 2013

USA entfachen neuen Krieg in Malaysia - mittels ihrer Destabilisierungswaffe Al-Qaida

NEUER KRIEG – MALAYSIA INVADIERT VON TERRORISTEN-ARMEE

Inzwischen hat es in diesem neuen Krieg 61 Tote gegeben und 79 Menschen sind verhaftet worden. Ban Ki- moon forderte zu Waffenruhe und Gesprächen auf. Wie kann es Gespräche mit Verbrechern geben, die schwerbewaffnet in ein Land eindringen und Chaos anrichten?

Außerdem fehlen in diesem Artkel zwei wichtige Punkte. Die Al Qaida Extremisten haben den Amerikanern den Vorwand geliefert, wieder Truppen in die Philippinen einzuschleusen und eine Basis einzurichten, obwohl es in die Verfassung geschrieben wurde, dass es keine Basen ausländischer Truppen mehr geben darf. Dort bekämpft man also die Extremisten, aber hauptsächlich die maoistische New Peoples Army (NPA), und hier jagt man sie gegen ein souveränes Land. In beiden Fällen dienten sie US-Zwecken. Der zweite fehlende Punkt ist, dass der ehemalige Präsident Malaysias, Dr. Mahathir Mohamad, immer noch sehr einflussreich, 2012 die 'Kuala Lumpur Kriegsverbrecher Kommission' und eine große Konferenz organisiert, wo er in einer glänzenden und scharfen Rede den Krieg, die Kriegstreiber und Kriegsverbrecher, allen voran die USA und England anprangerte. Und das Imperium vergißt so etwas niemals. Wie das Beispiel Haiti zeigt, rächt es sich noch nach hunderten von Jahren.

weiterlesen

Alternative Medien

Blog-Archiv