Mittwoch, 27. März 2013

US-Zionistische Medienpropaganda: Geschürte Iranfeindlichkeit in den USA


In den US-Medien wird erfolgreich gezielt falsche Berichterstattung betrieben um den Krieg gegen den Iran zu rechtfertigen und sich die Unterstützung der Bevölkerung zu sichern. So auch nach der letzten Ansprache des Revolutionsführers Sayed Ali Khamenei, die einfach mal verdreht wurde. Die Zahlen als Reaktion, wie sich die US-Bevölkerung hinter ihre Regierung und pro Krieg stellt sprechen für sich. So wiederholt sich die Geschichte, wenn man den direkten Vergleich zum Irakkrieg zieht. 

In seiner Rede zum Nowruzfest, dem Neujahr im Iran, sprach der Revolutionsführer der Islamischen Republik Iran vor Massen von Anhängern in der Stadt Maschhad unter anderem über die Auswirkungen der Sanktionen, die Atomverhandlungen und einen möglichen Krieg mit dessen Folgen. So sagte er zum Beispiel: „ Manchmal drohen die Führer Israels dem Iran, aber sie wissen, wenn sie diese Drohungen wahr machen würden, also Israel einen Militärschlag gegen die Islamische Republik starten würde, diese dann Tel Aviv und Haifa dem Erdboden gleichmachen würde.“ Er stellte fest, dass: „ Das Zentrum der Verschwörung und der Grundlage der Feindschaft gegen die iranische Nation ist die US-Regierung.“

weiterlesen

Alternative Medien

Blog-Archiv