Dienstag, 5. März 2013

Reaktion auf US-Provokationen: Pjöngjang droht mit Ende des Waffenstillstandes


Nordkorea drohte heute den Waffenstillstand mit Südkorea zu beenden, wenn Amerika und Südkorea ihre Provokationen fortsetzen.


Laut AFP aus Seoul sieht Pjöngjang in den gemeinsamen Militärübungen der USA und Südkorea, Provokationen. Es drohte mit dem Ende des Waffenstillstandes, das 1953 unterzeichnet wurde. Washington und Seoul werden trotz der steigenden Spannungen ihre jährlichen Militärübungen auf der koreanischen Halbinsel fortsetzen. Amerika hat Tausende Soldaten in Südkorea stationiert. Am 28. Februar hat Amerika rund 10.000 Soldaten in Südkorea eingeflogen, die mit südkoreanischen Soldaten ein gemeinsamen Boden-, Marine- und Luftmanöver im März und April abhalten werden.

Alternative Medien

Blog-Archiv