Dienstag, 12. März 2013

Hamid Karzai: USA und Taliban arbeiten zusammen - um Afghanistan instabil zu halten

Afghanistan: USA empört über Karzais "Verschwörungstheorie"

Sind die USA und die Taliban heimliche Partner? (Anm. Neo: Na klar, was denn sonst!) Diese sonderbare Behauptung stellt jetzt der afghanische Präsident Karzai auf - Parlamentarier und Militärs halten das ebenfalls für möglich. US-Vertreter sind empört, Verteidigungsminister Hagel sagte ein Treffen mit Karzai ab.

Eigentlich ging es bei der Veranstaltung in Kabul um die Rolle der Frauen in Afghanistan, ein Nachklapp zum Weltfrauentag. Doch Hamid Karzai hielt das nicht davon ab, zum verbalen Schlag gegen die USA auszuholen. Afghanistans Präsident brachte den wichtigsten Partner im Anti-Terror-Krieg ausgerechnet mit den Taliban in Verbindung - jener Gruppe, die die USA seit Ende 2001 in Afghanistan (Anm. Neo: Angeblich!) zu bekämpfen versuchen.

Die USA und die Taliban würden "heimlich zusammenarbeiten, um Afghanistan instabil zu halten", erklärte er. Die Taliban würden afghanische Zivilisten "zum Nutzen Amerikas töten". Das alles geschehe, um einen Verbleib von US-Sicherheitskräften über viele Jahre zu rechtfertigen.


Verwandte Artikel: 

Alternative Medien

Blog-Archiv