Dienstag, 19. März 2013

Falsche Flagge: Inszenierter Anschlag sollte Grund für Patriot-Stationierung in der Türkei sein


Nun ist es offiziell: Der Granatangriff auf die Türkei war inszeniert!


Sender Gleiwitz lässt grüßen
Eine Kurzmeldung in der Zeitschrift „Der Soldat“, die als Sprachrohr des österreichischen Verteidigungsministeriums gilt, lässt im wahrsten Sinn des Wortes eine Bombe platzen: NATO-Staaten bzw. die mit ihnen im syrischen Bürgerkrieg verbündeten Kräfte haben offensichtlich selbst jenen mörderischen Feuerüberfall im Oktober 2012 inszeniert, der als Begründung für die Stationierung von deutschen, US-amerikanischen und holländischen Patriot-Raketen in der Türkei an der Grenze zu Syrien diente.

Alternative Medien

Blog-Archiv