Donnerstag, 7. Juni 2012

Die "Partei der Vernunft" (pdv) ist eine neoliberale Marktkapitalistische Systempartei

Oliver Janich
Es gibt ja immer noch Menschen, die meinen man könnte sich in der BRD einer Partei anschließen und etwas verändern. Was sie damit verändern werden ist ihre Kraft ins Leere fließen lassen, nicht mehr. 
Die PDV ist eine neo-liberale Marktkapitalistische Partei unter dem Deckmantel des Voluntarismus (Pseudo-freiwilligfreiheit). Nach dem Motto; "Ich habe die Freiheit andere auszunehmen, wer mir dieses recht abspricht, ist ein Tyrann!" Die PDV ist eine Partei die für das Menschenverachtende Zinswucherei steht, folglich kann sie nur eine Systempartei sein.

Oliver Janich, der Gründer der PDV, schrieb 2010 im Focus Money zwei Artikel über den 11.September 2001, die laut seinen Worten wohl irgendwie durch die Zensur gerutscht sind (wers glaubt wird seelig!). Auf jeden Fall wurde Oliver Janich von Focus Money entlassen und bekam keine Aufträge mehr. Sein Buch "Der Kapitalismus-Komplott" wurde kurz danach auch in manchen alternativen Kreisen beworben, komisch ist nur, dass Herr Janich dieses Buch kurz nach seinem Rauswurf veröffentlichte und in dieser kurzen Zeit kann Herr Janich niemals dieses Werk geschrieben haben, das weiß jeder, der selbst schriftstellerisch tätig ist.

Die Idee zur Gründung dieser Partei muss also schon vor dem Focus-Money-Artikel bestanden haben. Ich möchte die Sache recht kurz halten und nur ein paar Zitate aus Janichs Buch bringen, damit sie sehen mit was sie es hier zu tun haben:

"Bevor wir zur wichtigen Rolle des Zinses kommen, muss ich mich mit einem Mythos aufräumen, der derzeit im Internet Furore macht: Angeblich sei der Zins an allem schuld. Vor allem der Zinseszins sei von großem Übel. Sie werden sich schwertun, im Internet einen Artikel zu finden, der ihnen leicht verständlich erklärt, warum das Unsinn ist." S.56

"Vermutlich hat dieses Zinsverbot mehr Elend über die Welt gebracht als alle Religionskriege. Noch heute leiden die islamischen Länder darunter, warum sie mittlerweile den Zins durch die Hintertür wieder eingeführt haben. Der Vorsprung der westlichen Welt ist mindestens zu einem Teil darauf zurückzuführen, dass das Zinsverbot im Christentum schneller wieder fallengelassen wurde." S.57

Zum Thema Goldwährung meint Janich: "Noch ein Einwand kommt gerne: Was ist, wenn eine kleine Gruppe von Leuten alles Gold hortet? Erstens wird das nicht passieren und zweitens wäre es auch egal." S.61

"Am Zins wird gerne kritisiert, dass er etwas Böses sei, weil der Verleiher nicht dafür arbeiten muss. Das ist ein seltsamer Gedanke ... . Selbstverständlich erbringt der Geldverleiher eine Leistung. Erstens musste er sich vorher das Geld erarbeiten, das er da verleiht. Zweitens verzichtet er darauf zu konsumieren." S.62

"Auch die Nationalsozialisten verdammten schon den "jüdischen Wucherzins", was leider offensichtlich selbst in Deutschland keinen Verdacht mehr erregt." [Zinskritiker = Nazis] S.63

"Die Oligarchen und die Chefs der Russenmafia können nicht ausscheren, weil sie dem KGB bekannt sind. ... Oligarchen, die ihre liebe zur echten Marktwirtschaft oder zur Politik entdecken oder Geheimnisse verkaufen wollen, wie Chodorkowski, werden unter einem Vorwand - in diesem Fall der Vorwurf der Steuerhinterziehung - eingesperrt." S.335

"[Es] gibt mit absoluter Sicherheit keine islamische, christliche oder jüdische Weltverschwörung." S.337

"Es ist noch nicht einmal möglich, eine freimaurerische Verschwörung zu unterstellen. Die Freimaurerei verfolgt ähnlich wie die Religionen einen humanitären Ansatz." S.337

"Die Elite wird versuchen, den Zins als Übel darzustellen und hätte viele Menschen, die den Unsinn glauben, auf ihrer Seite." S.439

"Der statistische Zusammenhang zwischen muslimischen Einwanderern und gescheiterter Integration ist eine Scheinkorrelation. Vom Islam wissen wir, dass es sich um eine anerkannte Weltreligion handelt." (Netzseite: Partei der Vernunft - Der Fall Sarrazin: Teile und Herrsche)


Wohlgemerkt: Infokrieg-Alex Benesch macht noch Werbung für diesen Darsteller!:






Verwandte Artikel: Liberalismus dient dem System

Kommentare:

  1. Und? Wo ist das Problem? Janichs Aussagen machen doch Sinn...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du ein einfacher, Lohnabhängiger Arbeiter bist, wovon ich ausgehe, macht es für dich absolut kein Sinn, sondern nur für denen, die schon heute durch dieses Raubsystem (Vermögenstransfer von Fleißig (Arm) nach Reich!) dich und andere ausbluten lassen!

      Willst du weiterhin für die Banken und andere Systemräuber, durch deine Steuern, Zinsen, und diverse andere Abgaben, zahlen?

      Das glaub ich kaum!

      Löschen
  2. lol nur weil sie sinn machen .. heisst es nicht das es richtig ist .. für die nazi hat es auch sinn gemacht juden zu töten so für die amis es sinn macht moslems zu jagen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sinn macht es schon was der Olli da von sich gibt. Die Frage ist nur für wen?!

      Mit Sicherheit nicht für den hart arbeitenden Normalo. Denn im Endeffekt wird die Ausbeutung des kleinen Mannes von der PDV, weiterhin gefördert, anstatt sie bekämpfen zu wollen. Weil das Zinseszins die Wurzel des heutigen, Menschenfeindlichen Systems ist. Das sollte jeder aufgeklärte eigentlich Wissen!

      Löschen
  3. @Anonym vom 8. Juni: lern erst mal richtig Geschichte über den 2. Weltkrieg, sowie die Hintergründe bevor du hier stupide Aussagen von dir lässt.

    AntwortenLöschen
  4. Seid mir nicht böse, aber schon im ersten Absatz steht mehr Müll als im ''Manifest der Kommunistischen Partei'', welches ich bis zum Ende gelesen habe. Hier kam ich nur bis zum zweiten Absatz.

    AntwortenLöschen
  5. So, nun habe ich es doch gelesen und war erleichtert, dass der Rest des Artikels aus Janich-Zitaten besteht, die man so auch im Großen und Ganzen teilen kann. Wenn man Janich und die PDV kritisieren möchte, dann sollte man Einwände und Argumente gegen sie liefern. Kein einziges Zitat wird hier entkräftet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Einwand bzw. Kritik an PDV liegt darin, daß sie das Zinseszins propagiert. Dabei ist das die Ursache allen Übels - neben dem Fiatgeld - unseres jetzigen Systems!

      Wenn eine die PDV, sich weiterhin für des Erhalt des Zinses ausspricht, kann sie nur eine vom System gesteuerte Partei sein.

      Das zu verstehen dürfte eigentlich nicht Schwer sein. Jedoch, die PDV´ler sollen oder wollen das nicht kapieren!

      Löschen
    2. Sorry aber du hast leider wie es aussieht recht wenig Ahnung von Ökonomie...

      Ganz kurz zusammengefasst: die pdv will Marktgeld, also kein Geld das uns durch Zwang von der Regierung auferlegt wird sondern Geld welches frei am Markt entsteht. Hier kommt dann das Greshamsches Gesetz zur Geltung. Geld welches inflationiert wird von den Marktteilnehmern gemieden, Geld welches deflationiert wird bevorzugt. Es wird sich also automatisch ein wertgedecktes Geld herausbilden.

      Ganz klar, im jetzigen System ist der Zins pervertiert worden, weil sich die Geldmenge unendlich aufblähen kann und somit auch der Zins wächst und wächst. Bei einem Warengeld (im Sinne von 100%tiger Deckung) ist das unmöglich.

      Desweiteren ist der Zins ein essenzielles Werkzeug der Ökonomie (der Lehre des menschlichen Handeln) da er Kapital dorthin bringt wo es benötigt wird. Jmd verzichtet auf Gegenwartskonsum indem er sein Geld verleiht mit der Absicht in der Zukunft mehr verkonsumieren zu können. Wäre dieser Anreiz nicht da, ( welcher absolut einleuchtend ist, stell dir vor es will sich einer 5000€ von dir leihen und sagt er gibt dir in 2 Jahren 5000€ zurück falls alles so läuft wie er sich das vorstellt, du würdest das Risiko nicht eingehen da du am Ende keinen Mehrwert hast) bräche die Wirtschaft ziemlich schnell zusammen.

      Abgesehen das du deine Zinslose Vorstellung eh nur mit Gewalt durchsetzen kannst, wie hinderst du sonst zwei Parteien daran die sich freiwillig auf einen Vertrag mit einem Zinssatz einigen?

      Ich mache dir keinen Vorwurf an deinem Angriff, die Zusammenhänge zu verstehen ist nicht einfach, gerade weil wir in der Schule nicht den Hauch von ökonomischen Verständnis gelehrt bekommen (mit Absicht).

      Wirst du dich aber ernsthaft damit beschäftigen wird du einsehen das deine Kritik haltlos ist.

      voluntaristische Grüße! :)

      Löschen
  6. PDV ist neoliberal? Was für ein Unsinn! Genau das Gegenteil ist der Fall! Libertäre sind gegen, Lobbyisten-Wirtschaft, Staatskapitalismus, gelenkte Wirtschaft und Keynesianismus!

    AntwortenLöschen

Alternative Medien

Blog-Archiv