Donnerstag, 10. Mai 2012

Israel bedroht die Welt mit einem nuklearen "Armageddon"


"Israel ist das einzige Land das droht, den gesamten Planeten in "einen nuklearen 'Armageddon' zu stürzen, wenn etwas seine Existenz bedrohen sollte", sagte Mark Glenn von der Solidarnosc-Bewegung in einem Interview mit dem iranischen Press TV. "Derzeit gibt es kein anderes Land der Welt, die praktisch sagt: "Wenn wir es für Nötig halten, nehmen wir Alle mit uns.", fügte Glenn hinzu. Der Sachverständige stellte fest, dass Martin van Creveld, ein prominenter israelischer Militärhistoriker erklärte seinerzeit, dass Tel Aviv mehrere hundert atomare Sprengköpfe und Raketen besitze, die in alle Himmelsrichtungen zeigen würden. 
(...)
Auch die Lehrerin sagte, Israel werde nicht zögern den gesamten Planeten zu zerstören, bevor die hebräische Nation aufhört zu existieren. Glenn beklagte die Tatsache, dass die nukleare Bedrohung durch Israel vorhanden ist. Während Tel Aviv einen Medien Krieg gegen Länder führt die keine Atomprogramme verfolgen die militärischen Zwecken dient. In der Tat ist Israel der einzige Staat im Nahen Osten mit Atomwaffen.


Israel begann mit dem Bau seiner ersten Anlage zur Anreicherung von Uran und Plutonium, in Dimona, im Jahre 1958. Der Rothschildstaat hat ein nukleares Arsenal, bestehend aus 200 bis 400 Sprengköpfen. (...) Gleichzeitig weigert sich Israel, an den Atomwaffensperrvertrag beizutreten. Iran hingegen, das dämonisierte Land, ist schon dem AWSV beigetreten!


Quelle: actualidad.rt.com

Sehen sie dazu: Wolfgang Eggert - Erst Manhattan, dann Berlin:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alternative Medien

Blog-Archiv