Freitag, 13. April 2012

Verschwörungstheorie: USS-Enterprise ist nun im Persischen Golf - kommt es bald zu einem False Flag-Anschlag?


Inszenierte Schiffsattacken zur Auslösung von militärischen Konflikten oder zur Einmischung in laufende Kriege haben bei den US-Herrschern lange Tradition. Auch im laufenden Streit mit dem Iran ist eine solche Maßnahme alles andere als unwahrscheinlich, denn das Land hat schon sehr lange keinen Krieg mehr begonnen. Doch die USA wollen den Iran-Konflikt, steht daher der Anschlag unter falscher Flagge kurz bevor?
Laut der aktuellsten Stratfor “U.S. Naval Update”-Karte ist die USS Enterprise in den vergangenen Tagen tatsächlich wie vermutet durch den Sueskanal gefahren und befindet sich nun im Arabischen Golf. Ein selbstgemachter Anschlag könnte aus diesem Grund nun praktisch jeden Tag erfolgen.
Allerdings zeigt die Erfahrung, dass für solche Aktionen üblicherweise die Zeit um den Neumond bevorzugt wird, weil die völlige nächtliche Dunkelheit auch in Zeiten von Radartechnologie diverse Vorteile mit sich bringt. Das nächstmögliche Zeitfenster liegt etwa zwischen dem 16. und 26. April 2012.
Nachdem ein Anschlag unter falscher Flagge bereits seit Monaten im Internet diskutiert wird, stellt sich natürlich die Frage, ob die Drahtzieher an ihrem Plan trotzdem festhalten werden, sofern es eben diesen Plan tatsächlich gibt. Schließlich könnte hinterher jeder sehen, dass ein Angriff auf die USS Enterprise vielfach vorausgesagt wurde.
Ob diese Information allerdings wirklich ihren Weg in die Massenmedien finden würde, ist sehr fraglich. Immerhin sehen sogenannte “Verschwörungstheoretiker” stets hinter allem eine Verschwörung, so könnte leicht argumentiert werden. Außerdem dürften die zugehörigen Bilder wahrscheinlich für sich sprechen, denn ein schwer beschädigter, zerstörter oder gar versenkter Flugzeugträger ist schließlich real und die US-Regierung würde sich wohl kaum selbst angreifen.
Vielleicht ist es auch tatsächlich nur eine äußerst wahnwitzige Spekulation, das müssen wir jetzt einfach abwarten. Sollte es jedoch zu dem befürchteten Anschlag kommen, spielt das “wer steckt dahinter” vermutlich sowieso keine Rolle mehr, denn natürlich war es der Iran, das dürfte nach der jahrelangen Propaganda keine echte Frage mehr sein. Wenn dieser Krieg beginnt, ändert das die Welt drastisch.
Wird ein neuer „Tonkin-Zwischenfall" vorbereitet? Gibt es bald wieder eine Inszenierung wie mit der USS-Liberty 1967 oder der USS-Maine 1898 ??? Der atomar betriebene Flugzeugträger USS-Enterprise ist der älteste Flugzeugträger der US-Flotte; er soll ohnehin nächstes Jahr außer Dienst gestellt und verschrottet werden. Die Entsorgung der 8 Atomreaktoren an Bord wäre extrem schwierig und sehr teuer, viel teurer als der Schrottwert des ganzen Schiffes, weil es sich um hoch radioaktiven Sondermüll handelt, der für Jahrtausende sicher gelagert werden müßte. Da uns die Massenmedien ohnehin seit Jahren mit Manipulationen und Lügen auf einen Krieg mit dem Iran vorbereiten, würde es sich aus strategischer Sicht geradezu anbieten, die USS-Enterprise zu versenken und dem Iran diesen Angriff in die Schuhe zu schieben. Israel besitzt deutsche U-Boote, die dazu in der Lage wären. Sollte also der Krieg gegen den Iran mit einem „Angriff" auf die USS-Enterprise beginnen, dann WISSEN wir GANZ SICHER, daß es sich um einen Angriff unter falscher Flagge handelt, egal wie der Fall in unseren kriegslüsternen Massenmedien dargestellt wird...

1 Kommentar:

  1. Heya i am for the first time here. I found this board and I find It truly
    useful & it helped me out much. I hope to give something back
    and help others like you aided me.
    Here is my web-site : my blog named kip

    AntwortenLöschen

Alternative Medien

Blog-Archiv