Sonntag, 29. Januar 2012

Ungefilterte Hintergrundinformationen zu Muammar Gaddafi & Libyen


Der Aufstand in Libyen war kein Volksrevolution, sondern vielmehr ein von Terroristen angeführter, seit drei Jahrzehnten vorbereiteter Einsatz unter Mithilfe der wichtigsten westlichen Geheimdienste und auch der NATO – und natürlich der Konzerne und Medien.


Fast drei Jahrzehnte lang haben amerikanische und britische Geheimdienste terroristische Organisationen in Libyen bei deren Kampf gegen die Regierung Gaddafi unterstützt. In einem Artikel der Zeitschrift Newsweek vom 3. August 1981 heißt es unter der Überschrift „A Plan to Overthrow Kaddafi“ [„Ein Plan zum Sturz Gaddafis“]:"Der Plan war nicht bis in alle Einzelheiten klar, doch es schien sich dabei um eine klassische Destabilisierungs-Kampagne der CIA zu handeln. Diese schloss ein ,Desinformations‘-Programm ein, mit dessen Hilfe man Gaddafi und seine Regierung denunzieren wollte. Außerdem gehörte auch die Aufstellung einer ,Gegenregierung‘ dazu, die Gaddafis Anspruch auf die Staatsführung in Frage stellen sollte. Der dritte – und potentiell gefährlichste – Teil war eine eskalierende paramilitärische Offensive, aller Wahrscheinlichkeit nach von unzufriedenen libyschen Staatsbürgern durchgeführt. Sie sollten Brücken sprengen, kleinere Guerilla-Angriffe starten und damit zeigen, dass es eine einheimische politische Opposition gegen Gaddafi gab!
(...)
hier Weiterlesen

US-General Wesley Clark, im Jahre 2007, über die geplanten Kriege gegen Libyen und Co.:



Kulturstudio-Interview mit einem Insider
Dipl.-Ing. Hermann Barges, verbrachte beruflich mehrere Jahre in Libyen.
Als poltisch interessierter und engagierter Mensch beobachtete und erlebte er natürlich auch den libyschen Alltag und die libysche Kultur.
Barges wird uns ein gänzlich anderes Bild über Libyen darstellen, welches viele überraschen wird, besonders diejenigen, welche auf die Mainstreambilder vertrauen.
Mittlerweile wurde Muammar al-Gaddafi von der NATO entfernt und Libyen wieder zurück in die Steinzeit gebomt.Vielleicht wird vielen nach diesem Interview klar, warum die NATO Libyen angegriffen hat.:



Weiterführende Artikel:
Jamahiriya: Direkte Demokratie in Libyen unter Gaddafi
Gaddafi zum Held der Menschenrechte gewählt
UNO-Menschenrechtspreis für Gaddafi
Libyen: So grausam war Gaddafi
Das Grüne Buch von Muammar al-Gaddafi - auf Deutsch
Die Welt jubelt während die CIA Libyen ins Chaos stürzt
Fakten über Muammar al-Gaddafis Libyen
Lockerbie-Anschlag 1988: Gaddafi war es nicht!
La Belle-Anschlag 1986: Es war Mossad & CIA-Terror unter falscher Flagge!
Libyen: Der feige Lynchmord an Colonel Gaddafi!
Libyenkrieg: Pro-Gaddafi Massendemonstration restlos ignoriert
Die libyschen Wasserreserven und das inszenierte "Revolution"
NATO-Überfall auf Libyen: Eine geostrategische Analyse
Nachruf auf einen Befreier: Muammar al-Gaddafi
Insider-Bericht über Muammar al-Gaddafi: Einblicke ins Leben des Revolutionsführers
Kriegslügen: Mit erfundenen Behauptungen wurde der Überfall auf Libyen legitimiert
Libyen: Wie groß war der Rückhalt für Gaddafi in der libyschen Bevölkerung?
Ansichten Muammar Gaddafis zur "Repräsentativen Demokratie"
Rede von Muammar al-Gaddafi vor der UNO-Generalversammlung: Oktober 2009
Das "befreite" Libyen - Folter und Mord am laufenden Band

Kommentare:

  1. Alles hausgemacht von Seiten der "ELITE"!
    Noch im Jahre 2009 sollte Gaddaffi den UNO-Menschenrechtspreis bekommen für seine herausragenden Leistungen gegnüber dem lybischen Volk. Doch er hat einen Fehler gemacht, er wollte sein Geld was auf europäischen Banken lag zurück und das war nicht wenig. Nicht auszudenken was mit den Banken passiert wäre, übrigens lag sein Geld vorwiegend in Frankreich! Und eben die Franzosen waren die ersten die in Angriff gegangen sind. Komisch oder ...

    AntwortenLöschen
  2. EINFACH TRAURIG wie man veräppelt wird abgelenkt hier in D-land hört man nur böses üebr die und die wir denken alle: man sind die böse
    und wenn man dann da ist erschein ein regebogen dei kinder spielen es gibt essen trinken in fülle ja sogar wird dann dort sogar mehr getahen als im D-land das find ich komisch okay komisch ist der falsche ausdrucke eher "sehr bedenklich" bis zu einem wort das ich nicht finden kann wie man soetwas nennt es ist viel mehr als "verasche" weil dort dei unschuldigen jeden tag unter falschen vorwurf sogar unschuldig hingerichtet werden und wenn du hilfst explodiert es sogar nochmal...
    was wie menschen sind das eigentlich die sich sagen:ja okay ich sag jetzt hans jürgen das dieter sein salami brötchen aufgegessen hat und das sich hasn jetzt mit allen mittel wehren soll wenn nicht helf ich in sogar seine familie auszurotten...
    nebenbei wird die religion auch noch mit reingezogen das ja alle gläubigen sich gegen die anders denkenden zu erheben...
    als ich noch jung war habe ich größten teil feindlichkeíten bis hin zu prügelleien noch mit einem witz ausergfeecht zu setzten okay ab und an musste ich über denjednigen herziehen doofer weise... aber ich dachte mir lieber machen wir uns eben üebr den lustig stat mustafa hingeht und in einfach so die rübbe kaputt schlägt...
    mfg ich bin jetzt 24 und hör schon lange nicht mehr auf die medien und was die versuchen einen klarzumachen...

    AntwortenLöschen
  3. alle schreibfehler wie punkt und komma setztung dürft ihr behalten mir doch wayne wie ich mich ausdrücke hauptsache man versteht ihrgendwo was ich meine...

    (und auf rechtschreibung und deren gönner die es können und andare die sich denken was schreibt der den da der ist bestimmt ausländer nein ich bin deutsch und keult euch ruhig ein mit dem roten stift in der hand...)

    AntwortenLöschen

Alternative Medien

Blog-Archiv