Montag, 20. Juni 2011

Wissenschaftler stellen künstlich Fleisch aus Fäkalien her - Bizarr und unglaublich! - Video (englisch)


Japanische Wissenschaftler haben jetzt ein Verfahren entwickelt, wie man aus menschlichen Fäkalien künstlich Fleisch herstellt, und hoffen, dass diese neue Delikatesse der Weltretter schon bald zu wettbewerbsfähigen Preisen auf den Markt kommt.
„Die fleischverarbeitende Industrie verursacht 18% aller Treibhausgasemissionen, was hauptsächlich auf die Methanemission der Tiere zurückzuführen ist. Auch werden durch die Viehzucht im Verhältnis zu dem dadurch gewonnenen Fleisch riesige Mengen an Nahrungsmittel und Wasser verbraucht, und viele sind der Meinung, dass die Branche inhuman und grausam zu den Tieren ist,“
kommentierten die Nachhaltigkeitsapostel von inhabitat.com den Durchbruch an der Ökofront.


Die Abwasserwerke Tokio waren ziemlich ratlos, weil sie über so viel Jauche verfügen, und baten daher den japanischen Wissenschaftler Mitsuyuki Ikeda einen Weg zu finden, wie diese nutzbar gemacht werden kann.
Die Wissenschaftler fanden heraus, dass die Jauche große Mengen an Proteinen enthält. Die Proteine wurden daraufhin isoliert, mit Reaktionsbeschleunigern versetzt und in einen Brüter gepackt. Das fertige Produkt wird am Ende noch mit Sojasauce und Steakaromen verfeinert.


Obwohl der menschlich verursachte Klimaschwindel bereits als Wissenschaftsbetrug entlarvt worden ist, sind sich die radikalen Ökofaschisten, wie man an diesem Beispiel gut sehen kann, für keine Sauerei zu schade.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alternative Medien

Blog-Archiv