Samstag, 18. Juni 2011

Matrix-Boykott - Ausstieg aus dem System: Mach mit!


Inzwischen werden es täglich mehr, die merken, dass etwas nicht stimmt mit unserer Politik, mit der Wirtschaft, mit den Finanzen, der Gesellschaft. Unfassbare Gesetzesentwürfe erreichen uns aus der EU-Bürokratie und den jeweiligen Regierungsetagen, Katastrophen wie in Japan zeigen uns auf wie unsicher und gleichzeitig gefährlich unsere Energieversorgung in den Händen einiger weniger Konzerne ist, die Politik windet sich, lügt, verschweigt Fakten, verstrickt sich in unheilvolle Nähe zu Konzernen und der Korruptionsmacht des Geldes, was in Wirklichkeit aber auch gar nichts wert ist, da es sich um Schuldgeld aus dem Nichts ohne Gegenwert handelt.
Die Verschuldungsspirale dreht ins Unendliche und manch einer fragt sich, warum sich ein Staat überhaupt bei privaten Bankenkartellen verschulden muss um an Mittel heranzukommen, könnten dies doch die Nationen selbst tun.
Was in aller Welt hat sich da gegen die Bürger weltweit verschworen? Was ist Agenda 21? Warum gibt es den Codex Alimentarius, warum Genmanipulation, warum soll alles kontrolliert und die Informationen sogar geteilt werden mit anderen, fremden Nationen. Kommen da nicht Fragen auf? Warum wird das gemacht, wer steckt wirklich dahinter?
Warum werden immer wieder Kriege begonnen, obwohl das Volk mehrheitlich dagegen ist, warum werden Milliarden täglich für Zerstörungen ausgegeben? Warum arbeiten die Nationen, die gerade mit Billionen Euro gegen den internationalen Terror (z. B. Al Kaida) aufgerüstet und gegen 2 Nationen (Irak, Afghanistan) Kriege eben gegen diese ausgefochten mit Millionen Toten geführt haben nun mit diesen Terroristen in Libyen zusammen um angeblich den schlimmen Gaddafi fortzujagen und nehmen dabei wieder den Tod unschuldiger Zivilisten in Kauf durch feige, wahllose Bombardierungen aus der Luft?
Warum werden jetzt zig-tausende Bodentruppen nach Libyen entsendet, darunter auch aus Österreich und der BRD?
Und der Platz reicht bei weitem nicht aus um all die anderen Missstände aufzuzeigen.
Fragen über Fragen – und keine Antworten!
Viele, die es bereits wissen, viele derer, die bereits aufgewacht sind, werden mir beipflichten:
Das alles muss ein Ende haben!
Durch unglaublich geschickte Propaganda wurden und werden Menschen dieser Erde – ohne dass sie das direkt merken bzw. gemerkt haben – mittels Mind Control (Manipulation der Gedanken) in einem Denkschema bzw. einer Matrix festgehalten, die ihnen eine bestimmte Welt vorspielt, die genau das widerspiegelt, was die DIMs (Dominante irrsinnige Minorität) uns glauben machen will und was deren Agenda/Plänen zu Gute kommt.
Was immer deren Agenda/Pläne auch sein mögen, darüber lässt sich viel diskutieren, philosophieren und mutmassen. Allerorts findet man darüber reichlich Informationen, Annahmen und Gedanken, auf die ich hier aber nicht weiter eingehen will.
Wichtiger ist es m. E. nun aus dieser Matrix, aus diesem Denkschema, dass uns diese wenigen übergestülpt haben, damit sie uns leichter kontrollieren können, auszubrechen.
Einige sind diesen Schritt bereits gegangen und haben sich bewusst dafür entschieden diesem System der Manipulation und Unterdrückung nicht mehr zur Verfügung zu stehen, einige mehr haben die Situation bereits erfasst und haben damit begonnen ein neues Bewusstsein zu entwickeln und ihre Massnahmen Stück für Stück einzuleiten um sich aus diesem Gedanken- und Lebensgefängnis zu befreien.
Die breite Masse aber, von denen wiederum viele möglicherweise spüren, dass etwas nicht stimmt, aber nicht genau wissen was und wie sie diesem Gefühl entgegentreten sollen, denen müssen wir helfen zu erwachen, ihre Gefühle Ernst zu nehmen, Fragen zu stellen und sie hinleiten auf den Weg der Erkenntnis, auf der sich unser ganzer Planet, sowie unser gesamtes Sonnensystem befinden!
Wie kann das geschehen? Was kann man tun? Wie können wir helfen?
Da es im Mind Control, auch Gehirnwäsche genannt, vor allem um Konditionierungen und Beeinflussungen der Meinung und der Information, sowie um Manipulation der Frequenzbereiche geht, mittels derer wir uns in der 3. Dimension orientieren, geht es also primär darum unsere Mitmenschen aus diesem Propaganda-Kreislauf herauszuholen.
Das funktioniert aber nur, wenn bei unseren Mitmenschen ein Funke gezündet wird, der sie anspricht, der hilft, dass sie Interesse zeigen für das „Aufwachen“.
Zugegeben Patentrezepte gibt es nicht, aber ein Weg, den alle bereits Aufgewachten oder im Aufwachprozess befindlichen beschreiten können ist, dass wir durch unser Handeln, unsere Themen und Gespräche jedem die Möglichkeit anbieten sollten sich an diesem Aufwachprozess mit zu beteiligen.
Wir müssen daher auch Beispiel sein, viele aktive aufgewachte Mitmenschen tun bereits viel und engagieren sich ausserordentlich, sei es Aufklärung über Missstände, gegen die NWO, über 911, Climategate, Zwangsimpfung, Codex Alimentarius uvm. um nur ein paar zu nennen.
Aber, es geht auch um die Lebensweise, so können wir durch bewusste Wahl des Einkaufsverhaltens zeigen, dass es praktisch und gut ist z. B. die regionale Wirtschaft, den selbständigen Einzelhandel, das Handwerk, die Bauern usw. zu unterstützen und dabei sogar auch gute Qualität zu erhalten. Man kann gemeinsame Einkaufsfahrten zum Bauern, zum Gärtner, zur Mühle usw. organisieren, man kann sich in der kommunalen Gesellschaft engagieren, man kann Treffen vereinbaren, man kann zu Vorträgen über das Geldsystem, über Alternativen (Barter-/Tauschgeschäfte, andere Komplimentärwährungen/-gutscheinsysteme) sprechen, man kann diese beispielshaft verwenden.
Vor allem aber, sollte durch das eigene Verhalten deutlich werden, dass wir globale, nicht-demokratische Strukturen und Systeme nicht mehr unterstützen!
Das bedeutet, dass wir Produkte aus Ländern, die ihre Mitmenschen ausbeuten wie z. B. China uvm. nicht mehr kaufen und verwenden dürfen!
Je mehr Geld (Schuldgeld) wir den globalen Konzernen und den korrupten Regierungen zur Verfügung stellen, desto mehr werden sie dieses gegen uns einsetzen!
Daher müssen wir anfangen unsere Mittel, unser Vermögen aus diesem Kreislauf abzuziehen.
Das fängt damit an zu realisieren, dass unser Geldsystem nur eine Illusion ist. Also müssen wir folglich da aussteigen. Wer jetzt also noch „Geld“ auf der Bank, in irgendwelchen Vermögensanlagen, die er nicht bei sich hat und die keinen Gegenwert darstellen, sondern nur in Form digitaler Zahlen oder gedrucktem Papier vorhanden sind, sollte sich dringend überlegen, diese abzuziehen und in etwas „Wertvolles“ einzutauschen, so lange es noch geht.
Hierbei sollten an erster Stelle natürlich Ausgaben zur Versorgung in Form von Wasser, Nahrungsmitteln, Bekleidung, Ausrüstung (Sicherheit, Arbeit), das Anlegen eines eigenen Stück Gartens (auch Pacht), sowie sonstiges werthaltiges darstellen, sicher auch Edelmetalle, sofern dafür noch Mittel zur Verfügung stehen.
Dann sollten Geldmittel von grossen, globalen Banken und Versicherungen abgezogen werden und dafür eher regionale, kleine Banken + Versicherungen genutzt werden, wobei dort auch nur das allernötigste deponiert werden sollte!
Nicht vergessen! Das Schuldgeldsystem wankt und bricht irgendwann, vielleicht schon bald, zusammen! Und was dann?
Dann sollte jeder überlegen, was er dazu beitragen kann um aus der Matrix auszusteigen. Das beginnt damit sich zu fragen, ob es Alternativen zum Erwerbsberuf gibt, ob man vielleicht etwas tun kann, was einem eher hilft aus dem Globalisten-System auszusteigen. Zugegeben, das ist ein schwieriger Punkt!
Aber auch z. B. die Nutzung von Verkehrsmitteln sollte man überdenken: Warum mit einem Globalisten-Reiseunternehmen, in einem Globalisten-Luftverkehrsgesellschafts-Flugzeug nach Mallorca fliegen? Unabhängig davon, dass man damit diese Globalisten unterstützt; denn die gibt es ja auch in Spanien, setzt man sich unnötigen Risiken wegen der krebserregenden Nacktscanner-Bestrahlung auf den Flughäfen, sowie der damit verbundenen „Sicherheits“- Tyrannei aus.
Auch kann man überlegen welche alternativen Ausbildungswege es gibt. Nutzt es einem ein Studium in der Uni zu beginnen nur um später nur in einem globalen Konzern oder gar im System-Staat Arbeit finden zu können? Ist es nicht sinnvoller lieber Ausbildungen in praktischen Berufen zu starten?
Irgendwann stehen wir vor dem Scherbenhaufen des Globalismus, dann gibt es vielleicht kein Öl mehr für unsere Produkte, unsere Energie. Vielleicht bricht das Geldsystem zusammen und oder unser Geld hat kaum noch Wert.
Dann kommen keine Importe mehr bei uns an zu erschwinglichen Preisen, dann sind wir angewiesen auf unsere Hände Arbeit und das Nahrungsangebot, das aus unserer Erde kommt, aus unseren Flüssen und Seen, dem Meer, sowie aus dem Wald und der Natur schlechthin.
Und das Angebot der NWO ihnen dann die komplette Macht zu übertragen und unsere 100 % ige Versklavung und auch unsere Vernichtung damit einzuleiten, dürfte dann nicht ernsthaft eine Alternative sein.
Solcherlei Diskussionen und Beispiele sind es, die helfen werden unsere Mitmenschen anzustossen selbst darüber nachzudenken und vielleicht den Bewusstwerdens-Vorgang bei eben diesen in Gang zu setzen.
Deshalb unterstütze ich auch die weltweite Initiative UNITEDWESTRIKE.COM, die mit vielen anderen zusammen dazu beitragen möchte, dass so viele wie möglich aufwachen, aktiv werden, selbst die Änderung zu sein, die es benötigt, damit wir Freiheit, Liebe und Frieden finden, so wie es von Anfang an Plan der Schöpfung war!
Macht Mit
Unser nächster globaler, friedfertiger Streik findet statt vom 15. – 17. April 2011. An diesen Tagen werden auch unsere UNITEDWESTRIKE Radio-Marathon – Sendungen stattfinden, wobei es auch Teile mit deutschem Programm gibt!
***************************************************************************************

1 Kommentar:

Alternative Medien

Blog-Archiv