Dienstag, 14. Juni 2011

Komet-Elenin bedroht die Erde

Schlechte Nachrichten von der NASA: Beweis, dass der Komet Elenin die Erde in Mitleidenschaft zieht


Den nachfolgenden Artikel  haben wir von “Activist Post” (gekürzt) übernommen. Entgegen den Annahmen des Verfassers glauben wir der NASA nicht. Wir halten das für gezielte Panikmache, welche Angst und Schrecken befördern und den sozialen Zusammenbruch hervorrufen soll. Bitte bedenken Sie, dass die NASA eine der Tarnorganisationen des Pentagons ist.


Wir sind auf einem gefährlichen Weg. Im Januar sah ich  im Fernsehen den Bericht von GouverneurJesse Ventura über die Untergrundstadt unter dem Flughafen von Denver, die dort angeblich gebaut wurde und ich untersuchte die Angelegenheit. Ich kam zu dem Schluss, dass eine planetares Ereignis im Jahre 2012 für uns im Anmarsch wäre.
Meine Einschätzung war falsch. Heute liefere ich Ihnen handfestere Informationen; diese werden nicht dadurch besser, dass sie von der NASA stammen. Was Sie jetzt gleich lesen und sehen werden, ist bereits am Laufen. Als ich letzte Nacht das mathematische Modell über die Laufbahn des  Kometen Elenin auf der NASA-Webseite ansah, bemerkte ich, dass ein großer Himmelskörper bereits in unser Sonnensystems eingedrungen ist und sich auf dem Weg zu einer sehr nahen und  möglicherweise fatalen Begegnung mit der Erde befindet. Worüber wir nichts wissen, ist die Größe und die Masse der Kometen Elenin, obwohl ich mir sicher bin, dass die Behörden darüber Bescheid wissen.
Elenin steht derzeit unter Beobachtung und wandert gerade durch den Asteroidengürtel auf dem Weg in das innere Sonnensystem. Ich bin wirklich traurig, der Überbringer dieser Horrornachricht zu sein; aber die Quelle NASA ist absolut zuverlässig. Wir haben es mit einem eindringenden massiven Objekt zu tun- möglicherweise einem Neutronenstern – der auf seinem Pfad eine enge Kurve um die Sonne verfolgt und dabei zwischen Merkur und Venus gerät, bevor er sich wieder aus dem Sonnensystem verabschiedet. Dabei kreuzt der die Umlaufbahn der Erde zu einem Zeitpunkt, da sich die Erde gerade in der Nähe des gedachten Schnittpunktes der Orbitale von Erde und Elenin befindet.
In dem nachfolgenden Video sehen wir eine graphische Erklärung. Sie sehen mit mathematischer Präzision, dass jedes Mal, wenn der Himmelskörper in eine Linie mit der Erde und der Sonne kommt, große Erdbeben stattfinden. Die letzten drei Ereignisse, in denen Erde, Elenin und Sonne auf einer gemeinsamen Fluchtlinie lagen, waren:
  • das Japan-Erdbeben mit einer Stärke von 9.0,
  • das Neuseeland-Erdbeben,
  • und das Chile-Erdbeben.
Am 11. März (Japan-Erdbeben) war Elenin noch ziemlich weit entfernt. Bei der nächsten Konstellation ist Elenin sehr nahe der Erde. Der Hauptpunkt in der ganzen Sache ist, dass Elenin kein normaler Komet sein kann, denn die Gravitationskräfte wären dann viel zu gering, um gezeigten Auswirkungen zu hervorzurufen.
David Morrison, leitender Wissenschaftler für Astrobiologie bei der NASA, sagte am 1. März, dass keine Gefahr von Elenin drohe. Zehn Tage später kam Elenin in eine Linie mit der Sonne und der Erde und das japanische Erdbeben fand statt….
Es gibt da Gerüchte, das Elenin seit Jahren zu sehen ist, aber nun ist er schon da und wir können nichts mehr machen außer Beten. Im nächsten Video sehen Sie, was die NASA schon seit Jahrzehnten weiß.
Das gesamte Sonnensystem erhitzt sich scheinbar, die Sonnenaktivität nimmt wieder zu und Erdveränderungen werden immer häufiger und intensiver. Wir können vermehrt Vulkanausbrüche, Erdbeben, Sturmfluten, versinkenden Inseln, magnetische Nordpolverschiebungen, Überflutungen, Massensterben von Tieren und riesige Wirbelbildungen im Atlantik beobachten.
Wir bekamen eine deutlichen Wink mit dem Zaunpfahl, als  Grönland in diesem Jahr den Sonnenaufgang zwei Tage früher als üblich  erlebte. Irgendwas stimmt nicht mit dem Erdorbit. Am 25. Januar 2011 schrieb ich:
“Es gibt haufenweise Informationen (außer in der Mainstreampresse) über 2012 und das Ende des Kalenders der Mayas. Aber wir müssen uns viel mehr Sorgen über 2011 machen. Letzte Woche fiel ich fast vom Stuhl, als ich über den verfrühten Sonnenaufgang in Grönland erfuhr. Das ist nicht irgendein kleines Ereignis und es wurde im Mainstream nichts darüber berichtet...”
Die nächsten Monate



Am 3. August kreuzt die Umlaufbahn der Erde den vorausberechneten Weg des Braunen Zwerges, wo dieser der Erde am nächsten ist. Am 18. August kreuzt der Braune Zwerg den Orbit der Venus. 24 Tage später ist es soweit, dass der Braune Zwerg die Position erreicht, an der er der Sonne am nächsten ist. Am 25. September 2011 steht die Erde in einer Linie mit der Sonne, dem Braunen Zwerg, dem Merkur, dem Saturn und dem Uranus und ist entsprechenden gravitativen Einflüssen ausgesetzt.
Das nächste Video zeigt angeblich Elenin und ist von einer Bergspitze in Japan aufgenommen worden.
Schlussfolgerung
Die Auswirkungen der Passage des Braunen Zwerges – oder wie auch immer man ihn nennen mag – dürften verheerend sein. Gewaltige Sturmfluten und ein Polsprung sind dann wahrscheinlich.
Sichere Zonen:
- 300 Kilometer landeinwärts
- 300 Meter über dem Meeresspiegel
- weit weg von Vulkanen
- Nähe von Dämmen vermeiden
- Nähe von Atomkraftwerken vermeiden
- keine hochgelegenen Gegenden aufsuchen, da hier die nukleare Strahlung hoch ist
- weg von dicht besiedelten Gebieten, da dort Chaos, Mord und Totschlag herrscht
- schließen sie sich zusammen zu Gruppen, die Überlebensstrategien entwickeln und die sich schützen können.
Jahrtausendealte Flutlegenden in allen Teilen der Welt sind nicht der Phantasie von Geschichtenerzählern entsprungen. Das Gilgamesch-Epos, die sumerische Genesis und die jüdischen Legende der Sintflut sind nur Beispiele...

Der Einzelne steht wie gelähmt vor einer Verschwörung, die so monströs ist, dass er sie einfach nicht fassen kann.
J. Edgar Hoover, Leiter des FBI und Freimaurer
Übersetzt von politaia.org
**********************************************************************


Kommentare:

  1. Oh mein Gott, Hilfe!!!
    Bitte rette mich, aber nicht vom absolut durchschnittlichen Kometen C/2010 X1 Elenin sondern von dem Typen der die rote Pille geschluckt hat und diesen Quatsch geschrieben hat. Alle meine Kollegen die wie ich Astronomie begeistert sind freuen uns auf diesen Kometen, welchen wir voraussichtlich Mitte Oktober gut beobachten können.
    Gefahr geht von diesem Kometen absolut keine aus. Alle oben gemachten Behauptungen sind schlicht lächerlich und können schnell entkräftet werde.....

    AntwortenLöschen
  2. Hm, toll Anonymer, dann entkräfte bitte mal mit Fakten und vorallem Quellen. Und, erkläre mir mal die Sonnenaufgänge wie Untergänge, Sonne geht fast im Norden auf wie auch Unter...und als Hobbyastronom müsstest du mir auch erklären können, warum der Polarstern nicht mehr dort steht wo er stehen müsste. Das sind nicht nur meine Feststellungen sondern dokumentierte und wie gefilmte von Einigen!

    AntwortenLöschen
  3. http://www.youtube.com/watch?v=RsvLBCN9Uto

    AntwortenLöschen
  4. Na, is doch toll, jetzt haben die Zeugen Jehovas wieder etwas, an das sie glauben können, lach! Ich persönlich glaube nicht ein einziges Wort! Angstmacherei nenn ich das! Selbst, WENN das alles stimmt, können wir das eh nicht ändern. Am Besten ist dann, man hält sich GENAU DA AUF, wo es abgeraten wird, damit man sich das Schauspiel noch ansehen kann, bevor es zu ende ist. Überlebende möchte ich nicht sein.
    VLG

    Puschie

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde den Artikel gut, obwohl da noch einige Details fehlen. Vielleicht verstehen es dann die Kritiker mit ihren materiellen Weltbild besser.
    Ich möchte mich absichtlich nicht auf gewisse Prophezeiungen berufen, da man das sonst gleich wieder als Verschwörungstheorie abtut.
    Aber fest steht, dass Nibiru bald unserem Planeten sehr nah kommt. Ob dieser Zeitpunkt mit dem Ende des Maya- Kalenders übereinstimmt sei noch dahingestellt. Aber man muss kein Geologe sein, um zu begreifen, was das auf unsere Erde bewirkt- wie schon beschrieben-.
    Hinzu kommt noch, dass die gesamte Finanzwelt kurz vorm weltweiten Kollaps steht. Die daraus folgenden Ausmaße wie Extreme Inflation, Aufstände, Bürgerkriege usw. lassen momentan die vermutlichen kosmischen Weltgeschehen wie einen Kindergeburtstag aussehen.
    Also wir wissen, dass es in mittelbarer Zeit zu einer Veränderung kommt. Die Frage ist nur, bereitet Ihr euch darauf vor, oder seit ihr dann alle so überrascht, wie die vielen Millionen Lemminge wenn es zu spät ist.
    Und an alle die das nicht glauben, schaut weiter Fernsehen und glaubt die Illusion die sie euch dort verkaufen, aber bedenkt eins; auch wenn man die Augen zumacht, wird man trotzdem gesehen.
    In diesem Sinne.

    AntwortenLöschen
  6. Erst wird behauptet,daß Japanerdbeben wurde von Haarp verursacht,die Haarp-Anlage in Alaska lief wohl auch tatsächlich auf Hochtouren.Jetzt soll aber auf einmal Elenin Mitschuld tragen und bringt auch gleich seinen Kumpel,einen braunen Zwerg mit!!!Ein brauner Zwerg hat ca. 50 Jupitermassen,wäre ein solches Objekt in unser Sonnensystem eingedrungen,bei derartigen Gravitationskräften,die dann auftreten würden,wären wir schon jetzt weg!!!!Elenin passiert uns in 34 Millionen km.Scheisse,wieder nicht´s mit Weltuntergang!!!!!Aber der komt bestimmt.Die beste Garantie dafür?Der Homo sapiens!!!Wir führen Krieg gegen uns,die Tierwelt und den gesamten Planeten.Also keine Angst,irgendwann habt ihr alle Recht,bloß ob euch Das dann wirklich Recht sein wird,wage icch zu bezweifeln!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Wenn das alles Panikmache sein soll..... wieso hört man dann in den MainstreamMedien nichts davon? Immer das selbe Szenario: Etwas bedrohliches steht bevor, und "Experten" meinen: Gibts nicht... passiert nicht.. wird schon nicht so schlimm... Hitler wird schon nichts anstellen... die Japaner können Pearl Harbor garnicht angreifen... niemand hat die Absicht eine Mauer zu Bauen... Islam bedeutet Friede etc etc etc.....

    AntwortenLöschen
  8. was hat islam damit zu tun? Hallo Aufwachen

    AntwortenLöschen
  9. oh man... da kann man sich lediglich an den kopf fassen und sich schämen, wenn man liest was hier für eine grütze erzählt wird!

    AntwortenLöschen
  10. skeptisch !!! ja ausgesprochen skeptisch .Im laufe der Geschichte glaubten die Menschen immer wieder an den großen Bumms ,aber hier sind mir zuviele Fakten im rennen und "ja" warum nicht ?

    AntwortenLöschen
  11. viele menschen glauben nur an das was sie sehen,hören oder lesen, dass spühren haben wir verdränkt oder verlernt...es ist zeit auf uns selbst zu hören!!!

    AntwortenLöschen
  12. heute vor 27 000 jahren fing ein neuer zyklus an - der heute endet: 13.0.0.0.baktun....und wir leben !

    AntwortenLöschen
  13. Also ich glaube an die Wiederkunft von Jesus Christus und all das kann man schon immer in der Bibel lesen, wir befinden uns in der Endzeit und da wäre es viel wichtiger, Jesus als Retter und Heiland anzunehmen, denn nur dann gibt es ein Weiterleben. "Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen" Markus 13, Vers 31, die ganzen kapitel sind interessant. Wir brauchen uns nicht zu fürchten, wenn wir zu Jesus gehören, aber wehe denen, die ihn ablehnen...Das ist keine Drohung, sondern eine Tatsache, das sieht man der heutigen Welt und deshalb freue ich mich auf das Kommen und die immer eintretenden Vorzeichen auf das Ende der Welt und somit das Gericht, dann ist diese Leidenszeit hier endlich für ewig vorbei!!!

    AntwortenLöschen

Alternative Medien

Blog-Archiv