Montag, 6. Juni 2011

Geheimplan am 26.6.2011: Anti-Terrorübung in Berlin durch den Kampfmittelräumdienst

Guten Tag,

heute erreichte mich von einer Politikerin die Meldung, für den 26.06.2011 sei in Berlin für den Kampfmittelrämdienst Berlin eine geheime Anti-Terrorübung angesetzt.

Diese Information habe sie von einer/einem MitarbeiterIN des
Kampfmittelraeumdienstes Berlin direkt erhalten.

Diese Planung entspricht den Verhältnissen, die auch bei 9/11, New York, und Wahington und 7/7 , London, stattfanden.

Zur Zeit der Terroranschlaege fanden auch dort Anti-Terrorübungen
statt. Bei den dann tatsächlich durchgefürten Anschlägen herschte große
Verwirrung unter den Rettungsdiensten, was Rettungsarbeiten verhinderte u.
Aufklärung und Spurensicherung erschwerte.

Es liegen uns nun genügend Hinweise vor, die eine Warnung der Bevölkerung
rechtfertigen.

Hinweise:

1. Rechtsanwalt Torsten van Geest, Dortmund, stellt Antrag auf einstweilige Verfügung, die Kanzlerin Merkel solle die Bevölkerung vor einem false flag Anschlag in Berlin warnen; Begründung, ca. 400 Seiten.

2. Videos auf YouTube die anhand von Zahlensymbolik aufzeigen, dass ein false flag Terror- anschlag am 26.06.2011 in Berlin wahrscheinlich ist.

3. Geheime Ant-Terrorübung des Katastrophenschutzes Berlin am 26.06.2011 geplant.


Quelle: Information eines Mitarbeiters des

Katastrophenschutzdienstes: Name bekannt

Ein Anschlag unter Falscher Flagge z. B. während des Eröffnungsspiels zur Frauen Fussball- WM im oder um das Olypiastadium herum hätte verheerende
Folgen für die Sportlerinnen, die Zuschauer, die Anwohner und Einwohner Berlins sowie für Deutschland insgesamt und damit für Europa und die Welt.

Eine derartiger Anschlag könnte als Vorwand dienen, die Bundeswehr für den Einsatz im Innern zu mobilisieren, das Kriegsrecht oder die Notstandsgesetzgebung der BRD in Kraft zu setzen und jedwede politische und kulturelle Opposition zu vernichten.

Das Erwachen von Millionen Menschen aus dem induzierten
Traumgespenst der Herrschenden aus gleichgeschalteten Medien und Lippenbekenntnissen muß von letzteren als Bedrohung
aufgefasst werden.


Eine massiver Terroranschlag unter Falscher Flagge in Berlin käme
einigen Kreisen sicher nicht ungelegen, um von ihren eigenen Missetaten abzulenken und den High-Tec-Überwachungsstaat mit Gewalt durchzusetzen.

Das Arsenal eines Polizeistaates ist längst installiert: Kameras,
Chips, Computer, Funksignale und entrechtende Gesetzgebung, Spezialwaffen und willige Vollstrecker. 
Das Alles ist schon da und wartet nur darauf eingesetzt zu werden.

Es wird eingesetzt werden, wenn ein solcher False Flag Anschlag in Berlin geschieht.

Möge er nicht geschehen!

Mögen alle Menschen in Frieden leben können!

Damit dies so sein kann, ist deine Mithilfe erforderlich!


Informiere Deine Mitmenschen!

Sollte eine solcher Anschlag nicht stattfinden, werden gewisse
Kreise sagen:

"Alternativmedien ... haha, alles nur Verschwörungstheorien ...unglaubwürdig."

Dieses Risiko nehme ich in Kauf angesichts der potentiellen Gefährdung der Gesundheit und der Freiheit von Millionen unschuldiger Menschen.

Mögen sie alle in Deutschland in Frieden leben.





Klaus Jaeger
Clustervision
web broadcasting
______________________________________________


**********************************************************


Kommentare:

  1. Danke für die Infos...mir war es vorher schon bekannt, und ich werde Berlin meiden.

    AntwortenLöschen
  2. ich lebe in berlin -.- danke für die infos bloss was soll ich tun abhauen ?

    AntwortenLöschen
  3. Dass an diesem Tag etwas passieren wird ist eher unwahrscheinlich, es wäre aber besser ausserhalb von Berlin zu sein.

    AntwortenLöschen

Alternative Medien

Blog-Archiv