Sonntag, 1. Mai 2011

Das geheime satanische Weltreich - Die 13 Satanischen Blutlinien von Robin de Ruiter

Schriftsteller und Forscher, welche die „Eine-Welt-Verschwörung" aufdecken,
kommen von allen Glaubensrichtungen. Trotzdem sind sich alle
hinsichtlich der Weltverschwörung einig. Jeder Forscher dieses in der Bevölkerung
weitgehend unbekannten Themas stößt früher oder später auf den
Geheimbund der Illuminaten. Dieser ist eine Geheimgesellschaft, die am 1.
Mai 1776 von Adam Weishaupt, einem Professor für Kirchenrecht an der
Universität Ingolstadt, gegründet wurde.

Weishaupt baute eine komplizierte Hierarchie geheimer Grade auf. Damals
traten Tausende führender Europäer in den Illuminatenorden ein. Es war
Weishaupts erklärtes Ziel, durch eine Legion von Verschwörern, die aus dem
Hintergrund heraus nach einem genau vorgegebenen Weltbeherrschungsplan
agierten, in allen Ländern der Welt die Macht an sich zu reißen. Dank des
Organisationstalents des Barons von Knigge und der Hilfe einiger Freimaurer,
die in ihren Logen nicht die erhoffte direkte Aktion fanden, wurden
Weishaupts Illuminaten innerhalb weniger als fünf Jahren die geheimen
Herren Bayerns und der benachbarten Länder. Als am 10. Juli 1785 Jacob
Lang, ein Mitglied der Illuminaten, unterwegs vom BI itz getroffen wurde, fand
die Polizei geheime Dokumente, welche er bei sich getragen hatte. Diese
bestätigten die Verschwörung der Illuminaten. Sofort befahl man die Auflösung
des Ordens. Weishaupt flüchtete und setzte seine Wühlarbeit aus dem
Untergrund heimlich fort.

Wenn man sich die Kehrseite der offiziellen Geschichte betrachtet, so stößt
man immer wieder auf die 111 uminaten. Sie haben Könige in Zinsknechtschaft
gebracht, Königreiche manipuliert und zerstört, Kriege inszeniert und
schließlich die Welt, wie wir sie heute kennen, hervorgebracht. Die Illuminaten
waren in alle großen Revolutionen verwickelt, die nach dem amerikanischen
Unabhängigkeitskrieg über die Welt kamen. Natürlich gehörte zu
diesen ebenfalls die „französische" Revolution, welche allein für den Tod von
mindestens 100.000 Menschen verantwortlich ist.
Im späten 18. Jahrhundert tauchten geheime Dokumente der Illumi naten auf.
Fast alle Ziele, die in diesen Unterlagen geplant waren, sind in unserem Jahrhundert
verwirklicht worden.
Die „Illuminaten-Protokolle" beinhalten einen Plan, die bestehenden Regierungen
durch eine Art Superregierung zu ersetzen, die mittels einer
Schreckensbürokratie über die ganze Welt herrscht. Die „Protokolle" be-
schreiben ausführlich, wie man die Welt auf die Knie zwingen wird, um die
geplante Weltdiktatur zu verwirklichen: d.h. durch Unzucht und Sittenverfall
zu stimulieren, nationale Gegensätze und soziale Unruhe anzuheizen, die
Ökonomie und den Respekt vor Autoritäten zu unterwandern und letztendlich
Kriege zu provozieren.

Anscheinend sind die Originale der „Protokolle" anläßlich einer Serie von
Geheimvorträgen entstanden, die man stenographisch aufgenommen hat. Der
Autor oder, wenn man so will, die Nutznießer dieser Dokumente sind unbekannt.
Alle Indizien deuten allerdings darauf hin, daß die „Protokolle" um
1897 herum entstanden sind, und zwar während verschiedener Geheimbesprechungen
der Illuminaten zur Zeit des 1. Zionistenkongresses in Basel.
Die „Protokolle" erregten vor der russischen Revolution relativ wenig
Aufsehen. Der überraschende Zusammenbruch dieses großen Reiches hatte
jedoch zur Folge, daß viele, die eine Erklärung für diese Katastrophe suchten,
sie in den „Protokollen" niedergelegt fanden. Zu viele Punkte stimmten
mit den Taktiken der Bolschewiken überein.

Tatsächlich enthalten die „Protokolle" ein exaktes Programm, das auch
unerbittlich realisiert worden ist. Zu Anfang unseres Jahrhunderts wurden
unter anderem folgende Ereignisse vorausgesagt: der Sturz der Throne in
Rußland, Österreich-Ungarn, Deutschland, der 1. Weltkrieg, das Chaos in
Spanien, die Schaffung des Völkerbunds, das Verschwinden der europäischen
Monarchien und des Adels, die Weltwirtschaftskrise von 1929, der 2. Weltkrieg,
der in Rußland eingepflanzte Kommunismus, der Rüstungswettlauf, die
Schaffung einer internationalen Polizeimacht (Blauhelme) sowie die häufigen
Regierungswechsel in Europa und das heutige Weltchaos.
Im übrigen sagte der Autor der „Protokolle" auch noch Folgendes voraus:
den moralischen Zerfall und die Sexualerziehung der Jugend, die zunehmende
Jugendkriminalität, die Einführung moralisch zersetzender Ideen (Liberalismus,
Sozialismus, usw.), die Pornographie, die ja mittlerweile in den Rang
einer Industrie erhoben wurde, die Einführung des Terrorismus im täglichen
Leben, die sogannte „Entwicklungshilfe" für die Dritte Welt, die staatliche
Kontrolle über die Erziehung, bzw. das stufenweise Verbot des Privatunterrichts
und die Legalisierung der Abtreibung. Man bedenke: all dies vorhergesagt
am Ende des 19.Jahrhunderts!

In unseren Tagen sieht man in der Gruppe der Round-Table-Gesellschaft
(„Runder-Tisch-Gesellschaft") eine Nachfolgeorganisation des Weishauptschen
Ordens. Der Round Table setzt sich, ebenso wie der Illuminaten-Geheimbund,
für die Zerstörung der Nationalitäten und die Aufgabe aller nationalen
Interessen im Namen ei ner„übergeordneten" staatlichen Macht ein: dem
Prototyp der sogenannten Neuen Weltordnung!

Die Round-Table-Gesellschaft wurde 1891 von dem Politiker Cecil Rhodes
gegründet und ist ähnlich aufgebaut wie der Illuminatenorden. 1902 schuf
man den „Association of Helpers" (einen äußeren Kreis von Helfern), die aus
sieben Ländern stammten. Aus diesen gingen dann die „Round-Table"-
Gruppen in verschiedenen Ländern hervor.
DernordamerikanischeZweig der Round-Table-Gruppe nannte sich anfangs
„National Civic Federation", eine Bezeichnung die jedoch 1921 durch Colonel
Mandell House, in „Council an Foreign Relations" (CFR) („Rat für
auswärtige Angelegenheiten") umgewandelt wurde. Die Organisation zählt
heute ca. 1700 Mitglieder. Außer Ronald Reagan haben ihr seit ihrer Gründung
sämtliche Präsidenten der Vereinigten Staaten angehört. Bemerkenswert
ist auch, daß fast alle Mitglieder des CFR die wichtigsten Posten in der
US-Regierung, im Parlament, beim CIA, in der amerikanischen Hochfinanz
und im Pressewesen einnehmen. Abgesehen von ihrem enormen Einfluß auf
einen Großteil der nordamerikanischen Öffentlichkeit vermag diese Institution
auch beträchtlichen Druck auf den Kongress und die Regierung der Vereinigten
Staaten auszuüben. So behauptete etwa Franklin Delano Roosevelts
Schwiegersohn, der Präsident sei vollkommen vom CFR abhängig; jeder
Schritt werde ihm durch diese Institution diktiert3.
Wenn man verstehen möchte, warum und wie politische Entscheidungen
gefällt werden, so muß man sich mit den Illuminaten und deren Zielen beschäftigen.
Die wirklichen Antwortenliegen nämlich nicht bei dem Parlament
der Vereinigten Staaten oderden einzelnen Regierungenanderer Staaten dieser
Welt.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts haben die Illuminaten-Bankiers und Industriellen
ihren Machtbereich auf die Kontrolle der Weltfinanzen ausgeweitet.
Ihr politisches und finanzielles Netzwerk hat ein Weltfinanzsystem hervorgebracht,
in welchem alle Privat- und Zentralbanken zusammenarbeiten.
Sie haben all ihre Aktivitäten auf das Ziel koordiniert, alle Volkswirtschaften
der einzelnen Länder dieser Welt zu kontrollieren. Dadurch kann natürlich
jederzeit eine Wirtschaftskrise hervorgerufen werden, indem die Illuminaten
ganz einfach die verschiedenen Wechselkurse nach Bedarf manipulieren.
Das Hauptziel dieses weltweiten regelrechten „Bankenkartells" besteht
darin, die Regierungen tief in die Staatsverschuldung hineinzutreiben, damit

ihnen keine andere Wahl bleibe, als alle Befehle der Illuminaten auszuführen.
Fast alle Regierungen dieser Welt haben die Pläne der Weltverschwörer
nicht durchschaut und handeln wie Kälber, die zur Schlachtbank geführt
werden. Man denkt zum Beispiel, daß Japan ein sehr reiches Land sei, doch
in Wahrheit ist Japan ebenfalls hoch verschuldet, genauso wie die USA und
alle anderen Regierungen. Die Illuminaten spielen die Musik und die „vom
Volk" gewählten Politiker tanzen danach.
Den hochverschuldeten Regierungen bleibt oftmals kein anderer Ausweg
als der politische „Selbstmord", wenn sie die schmachvollen Bedingungen,
welche ihnen die internationale Hochfinanz auferlegt, nicht annehmen wollen
und sich weigern, das zutun, was der Internationale Währungsfonds (IWF),
der ebenfalls unter Kontrolle der Illuminaten steht, von ihnen verlange. Es ist
allgemein übliche Praxis, daß derjenige, der kein Geld besitzt, in Gestalt von
Dienstleistungen zu zahlen hat. Und es ist klar, daß angesichts dessen die den
IWF kontrollierende internationale Hochfinanz über nahezu unbegrenzte
Macht verfügt. Sie kann ein Volk gegen das andere aufbringen, sie kann die
Durchschnittslöhne eines Landes nach unten, weit unter das Niveau aller industrialisierten
Länder drücken, sie kann die Kaufkraft, d.h. den tatsächlichen
Reichtum eines beliebigen Landes, nach ihrem Belieben regulieren, indem
sie den Geldumlauf willkürlich einschränkt oder dem betreffenden Land verbietet,
seine eigenen Wirtschaftserzeugnisse zu ge- bzw. verbrauchen und es
stattdessen zwingt, sie - in Konkurrenz zum Weltmarkt - zu exportieren. Das
alles kann im Extremfall zum Krieg führen, und zwar in dem Moment, in dem
die wirklich herrschenden Kräfte daran interessiert sind 5 .
Alle Regierungen wurden in die horrenden Staatsverschuldungen getrieben.
Wie wir in den späteren Kapiteln weiter unten noch sehen, geschah dies mittels
„Geld" welches von der Bankenallianz der Illuminaten praktisch aus dem
Nichts geschaffen wurde.

Es ist wichtig zu wissen, daß die Illuminaten keine spezielle politische
Richtung haben. Unter ihnen können wir Politiker aller politischen Richtungen
finden. In vielen Ländern sehen wir immer wieder politische „Kämpfe"
zwischen den Linken, den Rechten und dem Zentrum, doch in Wahrheit
kontrollieren die Illuminaten insgeheim alle Seiten der Politik! Um sicherzugehen,
daß die Illuminaten die absolute Kontrolle eines Landes besitzen, finanzieren
sie gleichzeitig verschiedene, einander angeblich entgegengesetzte
Gruppen, so daß es ihnen nahezu gleichgültig sein kann, wer dann jeweils
Sieger auf dem politischen Schlachtfeld bleibt.

Einen gegen den anderen auszuspielen ist eine große Strategie der Illuminaten!
' Diese Verschwörer halten uns bewußt in verschiedenen Parteirichtungen
„gefangen", um möglichst tungen große Verwirrung und Streit unter den
Menschen hervorzurufen. Niemand ahnt auch nur im geringsten, daß alle
Fäden der Macht oben an der Spitze zusammenlaufen. Es gibt fast keine einzige
Regierung mehr auf der Welt die von den Illuminaten nicht in Abhängigkeit
gebracht worden wäre.


Quelle: http://www.scribd.com/doc/17663224/Robin-de-Ruiter-Die-13-Satanischen-Blutlinienwarezg4To

Kommentare:

  1. Ich mochte gerne auf das Deutsches Interview hinweissen mit Robin de Ruiter, Autor von DIE 13 SATANISCHEN BLUTLINIEN BAND 1, 2 und 3.

    http://www.wahrheiten.org/blog/2011/05/18/der-globale-zusammenbruch-und-die-kommende-transition-teil-1/

    NEU:
    BAND 3 GIBT ES JETZT DIREKT BEIM VERLAG: www.mayrapublications.nl

    AntwortenLöschen

Alternative Medien

Blog-Archiv