Freitag, 27. Mai 2011

Afrikanische Union-Appell an Nato: Stopt die Bombenangriffe auf Libyen


Afrikanische Union ruft NATO zu Stopp der Bombenangriffe auf Libyen auf








Die Afrikanische Union (AU) hat die NATO am Donnerstag aufgerufen, die Bombenangriffe auf Libyen einzustellen. 

Das meldete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf AU-Friedens- und Sicherheitskommissar Ramtane Lamamra. Die entsprechende Deklaration sei nach einem Gipfeltreffen mehrerer afrikanischer Länder in Addis-Abeba, das am Mittwoch stattfand, sowie nach einigen anderen AU-Treffen auf hoher Ebene angenommen worden. Die politische Lösung des Libyen-Problems werde ohne Erfüllung dieser Forderung nicht möglich sein, argumentierte Lamamra. 


Medienberichten zufolge hatte auch der libysche Regierungschef Baghdadi Ali al Mahmudi an mehrere europäische Länder appelliert, ein Abkommen über die Feuereinstellung auf dem Territorium Libyens abzuschließen. Die Waffenruhe sollte von den UN und der Afrikanischen Union kontrolliert werden. Zudem kündigte der Premier Verhandlungen mit der Opposition ohne jegliche Vorbedingungen, eine Amnestie für Vertreter aller Konfliktparteien und die Annahme einer neuen Verfassung an.


Quelle: de.rian.ru


*****************************************************************************************








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alternative Medien

Blog-Archiv