Freitag, 3. Dezember 2010

Thilo Sarrazin: Ein Polemiker und Demagoge


Sarrazin Buch
Die Medien machen es möglich: Sicherlich Jeder hat in Deutschland bereits vom Ex-Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, Thilo Sarrazin, und seinem Buch "Die Deutschen schaffen sich ab" gehört. Gelesen haben es auch bei jetzt schon 1 Million Auflage nur die wenigsten - ich auch nicht!
Lassen wir mal jede Erörterung des Inhalts und eventueller "Wahrheiten" daraus bei Seite. Daß in unserem Land mit der Einwanderungspolitik etwas nicht stimmt, wußten wir schon als Kinder, als in den 60er die ersten Italiener als "Gastarbeiter" hereingeholt wurden. Das hat sich bis heute nicht geändert, außer daß durch das bewußte "hereinholen" einer völlig fremden Kultur, des Islams, die Möglichkeit einer späteren Integration im Sinne von verschlucken bzw. Identität aufgeben oder verlieren, ganz besonders schwer gemacht wurde.
Unter dieser Problematik leiden aber auch die Einwanderer, denn nicht alle Angehörigen des Islam sind Terroristen, nicht einmal nachdem sie schon seit 2001 für alle Ungerechtigkeiten und Kriege der Elite verantwortlich gemacht werden.

Was mich an Sarrazin zunächst stutzig machte war das von ihm gewählte Thema, die Sozial- und Bevölkerungsprobleme. Warum schrieb er als leitender Banker nicht über die erfolgte "Bankenrettung" oder die "Finanzhilfe an Griechenland", die beide nur verschleierte Blitzaktionen unserer Regierung waren (der Virus "Bankenrettung" hatte sich ja ausgehend von der US-Regierung weltweit verbreitete), mit denen am Ende die gesamte Bevölkerung über zu erhöhende Steuern und Abgaben zur Kasse gebeten wird? Warum schrieb er nicht über das betrügerische private Zentralbanksystem, das ausgehend von der FED fast die gesamte (Finanz-) Welt beherrscht? Warum schreibt er nicht als Bankexperte über das Schuldengeld und die eigentlich nicht gewollte Tilgung aller "Staatsschulden"? Er hätte die Möglichkeit gehabt, das ganze (Geld-) Schein-Finanzsystem, in dem alle "Anleger" mit der eingebauten Dauerentwertung nur verlieren können, der unwissenden Bevölkerung zu erklären.

Aber Sarrazin wählt "politische" Themen, spricht über Intelligenzquotienten und wachsende islamische Bevölkerung und läßt die eigentlichen Hauptspieler draußen vor - erwähnt sie nicht!
Es begannmit der Bildzeitung und deren Vorabdruck seiner Thesen, die sehr "politisch unkorrekt" waren! Die „islamische Immigration“ sei geprägt durch „fordernde, den Sozialstaat in Anspruch nehmende, kriminelle, andersartige, frauenfeindliche Einstellungen […] mit fließenden Übergängen zum Terrorismus“. Eine perfekt inszenierte Propaganda über das meistgelesene Werkzeug der Gehirnwäsche. Drei Auflagen waren nach einer woche ausverkauft!
Diese Worte Sarrazins konnten nicht "ungestraft" bleiben. So "mußte" Sarrazin seinen Platz bei der Bundesbank räumen, was selbst Bundespräsident Wulff forderte, und auch das SPD-Präsidium will ihn ausschließen.

Doch dann kam die "Überraschung": Plötzlich ist selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel öffentlich der Ansicht, daß "Multikulti ein Mißerfolg ist" und die Politiker überbieten sich in "ausländerfeindlichen Aussprüchen"! Multikulti ist tot, die Türken müssen in die Türkei zurück und vieles anderes. In einer Tageszeitung sehe ich plötzlich einen größeren Artikel über den Prozeß gegen einen jungen Türken, der mit 15 nun endlich in Jugendhaft kommt. Dann steht sogar dabei, daß die meisten Straftäter in unseren Gefängnissen Ausländer sind... Eine ausländerfeindliche Zeitung? Keineswegs!
Nicht nur Multikulti ist tot, sondern die "politische Korrektheit". Oder doch nicht? Wurde nur ein Themenwechsel mit fliegenden Fahnen vorgenommen? Mir war sorgfältig propagandistisch eingebleut worden, daß solche Meinungsäußerungen "ausländerfeindlich" seien... (Übrigens, die Bibel gebietet uns ausdrücklich, die Ausländer nicht anders zu behandeln als andere Mitbürger, sie also zu respektieren!) Plötzlich finden sich im Mund der regierenden Minister Aussprüche "vom Stammtisch", also ganz "nach der Meinung des Volkes" (jedenfalls von vielen).
Warum dieser Wechsel?
Als ich selber jahrelang Ausländer war, hätte ich mich nicht gefreut, wenn plötzlich in jenem Land von der Regierung gegen "Deutsche Ausländer" gewettert worden wäre! Was jetzt verkündet wird, läßt unsere Mitbürger aus der Türkei und anderen islamischen Ländern sicherlich aufhorchen. Denn es schürt Haß gegen sie! Wenigstens in Teilen der Bevölkerung! Und da kommen wir meiner Ansicht nach zum Kern des Buches von Sarrazin: Es verursacht eine noch klarere Spaltung der Bevölkerung in unserem Land! Und bei weiterer Steigerung kann dies bis zu Ausschreitungen und Bürgerkrieg führen! Immerhin haben wir bald 4 Millionen Muslime in Deutschland.
So habe ich mir mal Gedanken gemacht.
  • Herr Sarrazin gehört mit zur leitenden Elite, wenn auch anscheinend in "niedrigem" Rang. Sonst wäre er nie an die Position in der Bundesbank gekommen. Ich konnte nicht bestätigen, ob er in einer Jesuitenschule war...
  • Angenommen, Herr Sarrazin hat das Buch nicht alleine geschrieben und / oder es lag bereits in der Schublade, um bei "Bedarf" benutzt zu werden (nie vergessen: die Elite überläßt solche Themen, die so breit in den Medien gestreut werden, niemals dem "Zufall"!).
  • "Mein Kampf" soll übrigens von einem Jesuitenpriester Staempfle geschrieben worden sein, der mit Hitler viel zusammen war...
  • Zu dem Zeitpunkt, als es um Stuttgart 21 anfing heiß zu werden und die Bevölkerung insgesamt sich gegen die autokratisch regierende Elite richtet, kommt das Buch "Die Deutschen schaffen sich ab" mit Fanfaren auf den Markt und es beginnt "von der Regierung her" eine Agitation gegen Ausländer, speziell Muslime und damit eine Spaltung der Bevölkerung.
  • Das entspricht dem dialektischen Prinzip, dem System, das der Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel so satanisch ausarbeitete:
    • Schaffe eine These in einer Gruppe
    • eine Antithese in einer anderen Gruppe
    • hetze sie gegeneinander auf.
    • Nach der nötigen Zeit des Kampfes bringe die Synthese als friedensbringender Schlichter und das von Anfang an gewollte System kann errichtet werden! (Sehen Sie dazu die Vorträge von Prof. Dr. Walter Veith über die Kriege und Revolutionen)
  • Die Jesuiten sind Meister dieser Taktik seit es sie gibt! Lesen sie dazu das Buch "Die verborgene Geschichte der Jesuiten" von Edmond Paris.
  • Der Schlichter für Stuttgart 21, Heiner Geißler, "war" Mitglied im Jesuitenorden... (bei den Jesuiten gibt es kein WAR!)
  • Die von der Systempolizei ausgehende Gewalt bei Stuttgart 21 war für viele schlafende Bürger sicherlich eine Überraschung, ebenso wie die Hartnäckigkeit, mit der das Projekt durchgezogen werden soll und die Form der elitären Entscheidung.
  • Hier einiges über die Jesuiten, einschließlich des Schwurs, der sogar in der Libray of Congress nachzulesen ist...
Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß wir "dummen Schafe" wieder einmal von Oben her dazu gebracht werden, selber das uns schädigende Ziel der Elite zu vertreten und dafür zu kämpfen. Der "Obrigkeit" ist dies beispielsweise mit der Lüge vom anthropogenen (menschgemachten) Klimawandel durch angeblich steigende CO2-Werte wirklich ausgezeichnet gelungen! Schon in den Schulen werden die Kinder täglich auf diese "Religion" eingeschworen, so daß jetzt unsere Regierung im "Energiekonzept" so ganz nebenbei die "Agenda" (Langzeitplan) veröffentlichen kann, daß um die 80% aller Häuser in Deutschland bis 2050 abgerissen werden müssen! Und kaum einer protestiert!
Ja, abgerissen! Denn es läßt sich kaum ein Haus zu einem "Nullenergie-Haus" umbauen, ganz abgsehen von den Kosten, die im sinnlosen Kampf gegen das lebensnotwenige CO2 von uns allen aufgebracht werden müssen! Das ist ein viel schlimmerer Schaden am Volkseigentum, als dies der Zweite Weltkrieg schaffte: Nur geschätzte 5% der Häuser wurden zerstört! Aber zur Rettung der Welt müssen wir eben die Menschen abschaffen, wie es Bill Gates vorgeschlagen hat...
Thilo Sarrazin kann nun mit 1.000€ täglich Pension ruhig zuschauen, wie die "Deutschen Christen" (interessant, daß Frau Merkel sich plötzlich an die "jüdisch-christlichen Werte" erinnert, und daß das Christentum gepredigt werden muß!) gegen die "deutschen Muslime" aufgehetzt werden und was daraus resultiert... Der wahre Multikulti-Einheitsreligion-UNO-Brei...
______________________________________________________________________________


Quelle: www.der-weg.org

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alternative Medien

Blog-Archiv