Montag, 23. August 2010

Die heute einflussreichsten Hintergrundorganisationen

Die meisten der einflussreichsten Politiker, Manager, Militärs, Anwälte, Geldmagnaten, Wissenschafter, ja sogar etliche Kirchenfürsten dieser Welt waren und sind in mindestens einer der untenstehenden Halbgeheim - oder Geheimgesellschaften Mitglieder. Viele von ihnen, etwa Henry Kissinger in allen gleichzeitig. Dieser, korrupt bis auf die Knochen, hatte sogar Kontakt zu der italienischen Geheimloge P2. Der Name Rockefeller z.B. taucht fast in jeder dieser Gesellschaften auf. Die höhere Freimaurerei ist sehr verbreitet in diesen Kreisen. Das ist kein Zufall! Der Zweck dieser Institutionen ist die Filz - und Machtbildung, Konspiration und Umsturz, Anschläge auf Staaten und Menschen, die Auslösung und Steuerung von Kriegen, sowie hauptsächlich die finanzielle Bereicherung dieser Eliten. Grund für viel Elend und Ungerechtigkeit auf dieser Welt.
Diese Angaben über den Filz zwischen Logentum und Hochfinanz, Politik, Militär und Wissenschaft habe ich einem im deutschsprachigen Raum verbotenen entnommen. Verboten wurde dieses Buch wegen angeblich antisemitischem Gedankengut, was aber nicht stimmt. Dieser Autor deckt schonungslos den Filz der Mächtigen dieser Welt auf, nennt natürlich in diesem Zusammenhang auch die Machenschaften vieler jüdischer Geldinstitute beim Namen. Deshalb drängt man ihn in die "rechte Ecke", und man wandte die Rassismusgesetze an, um die Publikation seines Buches zu verhindern. Ein weiterer gewichtiger Grund, für seine Verurteilung ist die Publikation der "Protokolle der Weisen von Zion". Dies ist sein grösster Fehler, denn man weiss mit Sicherheit, dass diese Anleitungen um die Weltkontrolle zu erreichen den Juden untergeschoben wurden, um gegen sie Pogrome begehen zu können. Hitler verwendete sie als Grund, um die Juden in Europa auzurotten.
Trotzdem sind diese Protokolle der Weisen von Zion altes Gedankengut aus dem Logentum des 19. Jahrhunderts. Professor Caroll Quigley, Dozent von Bill Clinton behauptet in mehrerern Interwiews, dass vieles aus diesem Gedankengut heute von der Power-Elite verwendet wird, um Medien, Politik und Finanzwelt zu steuern.
Die Nachforschungen dieses Autors über die Verstrickungen von Logentum und Hochfinanz bringen viel Wahres ans Tageslicht. Geschichtsforscher und Politik-Journalisten sind bezüglich dieser Institutionen zu ähnlichen Ergebnissen gekommen. So brachte gerade der britische Geschichtsforscher Antony Sutton die Machenschaften des Skull and Bones Ordens ans Tageslicht.

Die untenstehenden Listen sind nur kleine Auzüge, um nicht zu lang zu werden. Wenn man die ganze Länge und die Potenz dieser Mitglieder in den Listen sieht, stehen einem die Haare zu Berge! Es wird dem Wissenden dann sofort klar, wieso viele Entscheide in der Politik so gefällt werden, und wieso viele Dinge so und nicht anders laufen! Denn Kohl oder Schröder, Blair oder Major, Bush oder Al Gore ist dann einerlei. Die Parteienzugehörigkeit ist nur noch das Deckmäntelchen für das Volk, um gewählt zu werden. Das Ziel dieser Global - Player ist eh dasselbe. Die allermeisten dieser Elite - Personen werden von diesen Institutionen angesprochen und eingeladen. Viele machen auch mit, im Gefühl etwas Gutes für die Menscheit zu tun. Sie werden aber für die Ziele der höherstehenden und steuernden Organe missbraucht. Sie sind eben "Pawns in the Game", Figuren im Spiel! Auf diese Weise wurde auch der Turbo - Kapitalismus entfacht und weitergetragen, der letztendlich nur die ganz obenstehenden Eliten bereichert!

Der Council on Foreign Relations (CFR):
Dieser wurde 1921 von der "Round Table"-Gruppe gegründet und wird auch als "das Establishment", die "unsichtbare Regierung" oder das "Rockefeller Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten" bezeichnet. Diese halbgeheime Organisation ist heute mit die einflußreichste Gesellschaft in den USA, und ihre Mitglieder sind ausschließ1ich US-Bürger. Der CFR übt heute eine enge Kontrolle über die Nationen der westlichen Welt aus, sei es direkt, durch die Verbindung zu gleichartigen Organisationen oder durch Institutionen wie die "Weltbank," in denen er den Vorsitz führt. Seit der Gründung des CFR waren alle US-Präsidenten bis auf Ronald Reagan bereits vor ihrer Wahl Mitglieder gewesen. Dafür war der Vizepräsident Reagans, George Bush, Mitglied des CFR. Bush war 1977 sogar der Direktor des CFR. Der CFR ist durch das Rockefeller Syndikat kontrolliert und verwirklicht dessen Ziel, das Erreichen der "Eine-Weltregierung".
Der innerste Kreis des CFR ist der "Skull&Bones"-Orden.

Einige heutige und ehemalige Mitglieder:
Odeh Felix Aburdene
The Ahmanson Foundation
Joe L. Allbritton
Arthur G. Altschul , In memory of his father Frank Altschul)
Madeline Albright (Aussenministerin Admin. Clinton)
James Baker (Aussenminister Admin. Bush Vater)
Zbignjew Brzezinski (Berater Carter und Bush, sehr einflussreich, graue Eminenz wie Kissinger!)
George Bundy (CIA-Berater Kennedys, sehr einflussreich!)
George Herbert Walker Bush
(Vater Bush, Ex - Präsident, Freimaurer 33°, Skull and Bones)
George Walker Bush (Söhnlein Bush, derzeitiger Präsident, Marionette dieser Organisationen)
Jimmy Carter (Ex - Präsident, war auch Präsident des CFR)
William Casey (Ex - CIA Boss)
Cheney Richard "Dick" (Admin. Clinton)
William Jefferson Clinton (Skandal - Präsident, Freimaurer de Molay Orden)
Dewey Thomas
Eagleburger Laurence (Ex - Verteidigungsminister)
Eisenhower Dwight "Ike" (Ex - Präsident, war Hochgrad - Freimaurer. Nur dank dem wurde er Oberkommandierender (steuerbar!))
Ford Gerald (Ex - Präsident, Freimaurer 33°)
Gingrich Newton (Rep. Mehrheitsführer, sehr einflussreich)
Greenspan Alan (Federal Reserve, sehr mächtig! Der Präsident tanzt finanziell gesehen nach seiner Pfeife)
Richard Hoolbroke
Hubert Humphrey
(Ehem. Vize Präsident und Präsidentschafts - Kandidat)
John Edgar Hoover (Ex - CIA Direktor, war auch Freimaurer 33°)
Rev. Jessie Jackson (Reverend, Politiker und Freimaurer 33°)
Dr. Henry Kissinger (Berater Nixon und Ford, Ex - Aussenminister, einer der mächtigsten und schlimmsten Wühler überhaupt! Freimaurer)
Jean Picker
Lester Pollack
Edmund T. Pratt
Lewis T. Preston
Philip D. Reed Foundation, Inc./In Memory of Philip D. Reed
Stephen Robert
David Rockefeller (Standart Oil, Exxon, Manhattan City Bank, einer der mächtigsten Geldgeber aller dieser Geheimorganisationen)
Arthur Ross
John T. Ryan, Jr.
Herbert Salzman
James B. Sitrick
George Soros (Wall Street Gross - Spekulant)
Paul Soros (1993)
The Starr Foundation
David A. Stockman
Lee B. Thomas, Jr.
Laurence A. Tisch
Cyrus R. Vance
Paul A. Volcker
(Federal Reserve, sehr einflussreich!)
Robert C. Waggoner
Malcolm H. Wiener
Ezra K. Zilkha

Skull&Bones:

Seine eigenen Mitglieder nennen ihn "The Order" (der Orden), seit mehr als 150 Jahren kennen ihn manche als Ortsgruppe 322 einer deutschen Geheimgesellschaft. Andere nennen ihn "Brotherhood of Death" (Br-uderschaft des Todes). Der geheime Orden der "Skull&Bones" (Schädel und Knochen) wurde 1833 durch William Huntington Russell und Alphonso Taft in die Yale-Universität eingeführt. Russell brachte ihn aus seinen Studententagen 1832 in Deutschland mit nach Yale. Der Orden wurde 1856 in die Russell-Treuhand einverleibt.
Er bildet unter anderem den "inneren Kreis" (die Elite) des CFR. Der innere Kreis von Skull&Bones wiederum ist die "Jason-Society".

Skull&Bones wird seit 1833 von den folgenden Familien-Imperien dominiert:
Rockefeller (Standard Oil, gesteuert vom Rothschild - Imperium)
Harriman (Eisenbahn, wie oben)
Weyerhaeuser (Holzfäller)
Sloane (Einzelhandel)
Pillsbury (Mehl-Mühlen)
Davison (J. P. Morgan)
Payne (Standard Oil)
Und aus Massachusetts:

Gilman ( 1638, Hingham)
Wadsworth (1632, Newtown)
Taft (1679, Braintree, mächtiger Clan, Präsident Taft kam aus diesem Stall, dessen Vater Mitbegründer von Skull and Bones)
Stimson (1635, Watertown)
Perkins (1631, Boston)
Whitney (1635, Watertown)
Phelbs (1630, Dorchester)
Bundy (1635, Boston)Lord (1635, Cambridge)

(entnommen aus: "Skull&Bones" und "The Two Faces of George Bush" von Antony C. Sutton)
The Round Table:
"The Round Table" entstand am 5. Februar 1891 durch Cecil Rhodes in England. Gründungsmitglieder waren u.a. Stead, Lord Esher, Lord Alfred Milner, Lord Rothschild, Lord Arthur Balfour. Der Aufbau der Gruppe entsprach, wie Hitlers "SS", der Gesellschaft Jesu, dem Jesuitenorden.
Das Hauptziel der Gruppe war die Ausdehnung der britischen Herrschaft auf die ganze Welt und Englisch als Weltsprache. Rhodes hat meines Wissens nach wirklich eine positive Weltregierung zum Besten des Menschen angestrebt, die Gruppe wurde jedoch später wieder von Illuminati-Agenten infiltriert. Durch Rothschild ist "The Round Table" mit den Zionisten verbunden, in den USA gleichzeitig mit den Familien Schiff, Warburg, Guggenheim, Rockefeller und Carnegie. Lord Milner übernahm später die Leitung der Gruppe, aus der, wie schon erwähnt, das "Royal Institute of International Affairs" (RIIA) und der CFR hervorgingen. Milner ist ebenfalls eines der Hauptmitglieder des "Komitee der 300". Das ebenfalls aus dem "Round Table" hervorgegangene "Institute for Advanced Study" (IAS), beschäftigte Robert Oppenheimer und Albert Einstein, die später für das IAS die erste Atombombe entwickelten.
Die deutsche Nebenstelle des RIIA und des CFR ist die "Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik" (DGAP). Sie wurde am 29. März 1955, als unabhängige und überparteiliche Vereinigung gegründet. Die Mitglieder erörtern die Probleme der internationalen, besonders der europäischen Wirtschaft und Politik. Deren Einfluß auf Deutschland ist vermutlich nicht so stark wie der des CFR auf Amerika, doch die Namen der wichtigsten Mitglieder sprechen für sich.
Liste 1983:
Apel, Hans
Amerongen, Otto Wolff von
Bangemann, Martin
Birrenbach, Kurt, Präsident
Dohnanyi, Klaus von
Genscher, Hans-Dietrich
Kaiser, Karl
Merkle, Hans L.
Rosenthal, Philip
Schmidt, Helmut
Stoltenberg, Gerhard
Wagner, Wolfgang, Herausgeber des "Europa-Archiv"
Weizsäcker, Richard von
Wischnewski, Hans-Jürgen

und andere
Liste 1992:
Amerongen, Otto Wolff von
Dohnanyi, Klaus von
Engholm, Björn
Kaiser, Karl
Lambsdorff, Otto Graf
Merkle, Hans L.
Rühe, Volker
Schmidt, Helmut
Süssmuth, Rita
Stolpe, Manfred
Wagner, Wolfgang
Waigel, Theo

und andere
(entnommen aus der Liste von 1981 und 1992 der DGAP e.V., Bonn. Die vollständige Mitgliederliste finden Sie auch in "Die Insider II" von Gary Allen.)
Es ist allein schon interessant zu betrachten, daß hier die Vertreter verschiedener Parteien an einem Tisch sitzen, im Verborgenen über etwas zusammen beraten, um sich am nächsten Tag in der Offentlichkeit wieder die schlimmsten Vorwürfe an den Kopf zu werfen. Ein Kommentar erübrigt sich!

Die Bilderberger
Diese Geheimorganisation wurde im Mai 1954 im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Holland, durch Prinz Bernhard der Niederlande ins Leben gerufen. Die Bilderberger bestehen aus rund 120 Köpfen aus der Hochfinanz Westeuropas, der USA und Kanadas. Die Hauptziele sind, wie Prinz Bernhard selber formulierte, eine Weltregierung bis zum Jahr 2000 und eine globale Armee durch die UNO. Man nennt sie auch die "unsichtbare Weltregierung".
Ein Beratungskomitee, das aus dem Lenkungsausschuß (24 Europäer und 15 Arnerikaner) zusammengesetzt ist, entscheidet, wer zu den Treffen eingeladen wird. Johannes Rothkranz schreibt, daß nur solche Personen eingeladen würden, die ihre unverbrüchliche Loyalität für die Rockefeller-Rothschild-Intrige unter Beweis gestellt hätten. Jedoch sind nicht alle Anwesenden "Eingeweihte", sondern können auch nur Vertreter von Interessengemeinschaften oder anderen Personen sein.
Ein paar der wichtigsten INTERNATIONALEN Vertreter sind oder waren:
Agnelli, Giovanni Fiat-Chef
Brzezinski, Zbigniew Vorsitzender der Trilateralen Kommission und wichtigster Rockefeller-Agent
Bush, George Ex CIA-Chef, Ex CFR-Chef, Ex US-Präsident, Komitee der 300
Carrington, Lord (GB) Komitee der 300, Kissinger Associates, Ex-NATO Vorsitzender
Dulles, Allen Ex CIA-Chef
Clinton, Bill US-Präsident, CFR, Trilaterale Kommission
Ford, Henry II.
Gonzales, Felipe Generalsekretär dersozialistischen Partei Spaniens und später Ministerpräsident
Jankowitsch, Peter (A)
Kennedy, David
Kissinger, Henry auch Mitglied der italienischen P-2 Loge
Luns, Joseph Ex NATO-Generalsekretär
Lord Roll of Ipsden ehemaliger Präsident der
S.G. Warburg Group Plc.
Mc Namara, Robert Weltbank
Martens, Wilfried (B)
Palme, Olof war "Komitee der 300"- Mitglied
Reuther, Walter P
Rockefeller, David
Rockefeller, John D.
Rockefeller, Nelson
Rothschild, Baron Edmund de
Tindemanns,Jan Ex-Premierminister Belgiens
Warburg, Eric D.
Warburg, Siegmund
Wörner, Manfred NATO

Deutsche Mitglieder
(diese waren alle zumindest einmal anwesend):
Abs, Hermann Deutsche Bank
Bahr, Egon
Barzel, Rainer
Becker, Kurt Kölner Stadtanzeiger
Beitz, Berthold Krupp-Konzern
Berg, Fritz BDI-Präsident
Bertram, Christoph
Biedenkopf, Kurt
Birrenbach, Kurt DGAP
Boden, Hans C.
Brandt, Willy
Brauer, Max
Bräutigam, Hans-Otto
Breuel, Birgit Treuhand
Carstens, Carl
Dahrendorf, Ralf
Dethleffsen, Erich
Dieter, Werner H. Mannesmann AG
Dohnanyi, Klaus von
Eckard, Felix von
Emminger, Ottmar Bundesbank
Engholm, Björn
Erhard, Ludwig
Erler, Fritz
Falkenheim, Ernst
Geyer, Gerhard
Gross, Herbert
Hallstein, Walter
Herrhausen, Alfred Deutsche Bank
Herwarth von Bittenfeld, Hans Heinrich
Heyn, Rolf
Kaiser, Karl
Kastrup, Dieter
Kiep, Walter Leisler
Kiesinger, Kurt-Georg (Ex - Nazi)
Kohl, Helmut (Logenmitglied B'Nai B'Rith)
Kopper, Hilmar Deutsche Bank
Krapf, Franz Diplomat
Kühlmann-Stumm, Knut von
Lambsdorff, Otto Graf (Hochverfilzt!!!)
Leverkühn, Paul
Löwenthal, Richard
Majonica, Ernst
Mehnert, Klaus
Menne, Alexander
Merkel, Hans
Mertes, Alois Staatsminister Auswärtiges Amt
Mommer, Karl
Müller, Rudolf
Müller-Armack, Alfred
Pöhl, Karl Otto ehem. Bundesbankpräsident
Ponto,Jürgen Dresdner Bank
Reitzle, Wolfgang BMW AG
Rosenberg, Ludwig
Rühe, Volker (Ex - Verteidigungsminister, Nato - Marionette)
Ruge, Friedrich
Ruhnau, Heinz Lufthansa
Scheel, Walter
Schiller, Karl
Schmidt, Carlo
Schmidt, Helmut
Schneider, Ernst Georg
Schröder, Gerhard
Sohl, Hans-Günther Thyssen
Sommer, Theo Die Zeit
Speidel, Hans NATO-Militär
Springer, Axel Bild
Sternberger, Dolf Polit-Professor
Stoltenberg, Gerhard
Strauß, Franz Joseph
Teufel, Erwin
Troeger, Heinrich Bundesbank
Westrick, Ludger
Wieczorek, Norbert
Wischnewski, Hans-Jürgen
Wolff von Amerongen, Otto Großindustrieller

Und viele mehr..
Diese Namen sind von verschiedenen Autoren, weitgehend aus dem Ausland, gesammelt worden, dann von mir zusammengestellt, aber nicht weiter recherchiert.
(entnommen aus:
"The Spotlight": Bilderberger Report Sept. 1991;
E William Engdahl: "Mit der Oelwaffe zur Weltmacht" S.366;
Politisches Lexikon von C.O.D.E. Nr.1/1 und CODE Nr. 9/1992;
Stan Deyo: "The Cosmic Conspiracy";
West Australian Texas Trading, R 0. BOX 71,
Kalamunda, Western Australia 6076;
"Diagnosen" Nr. 8, August 1985)
Die Trilaterale Kommission:
Diese Geheimorganisation wurde im Juni 1973 von David Rockefeller und Zbigniew Brzezinski gegründet und in Anbetracht der Tatsache eingesetzt, daßso etablierte Organisationen wie z.B. die UNO alle viel zu langsam daran arbeiten, um die "Eine Weltregierung" zustandezubringen. Die "Big Boys" wollten "Action" sehen. Diese elitäre Organisation hat zum Ziel, die Spitzenkräfte der Industrie- und Wirtschaftsgiganten, d.h. der Trilateralen Nationen - Vereinigte Staaten, Japan und Westeuropa - in einem Pool zu vereinen und die endgültige Schaffung der "Neuen Weltordnung" zu forcieren. Sie bietet der aus verschiedenen Richtungen der Freimaurerei kommenden Elite weltumspannende Treffmöglichkeiten geheimer Zusammenarbeit und soll dem Einfluß der "Bilderberger" eine breitere politische Basis geben. Die meisten europäischen Mitglieder hatten langjährige Kontakte zu den Rockefellers. Sie hat zirka 200, im Gegensatz zu den "Bilderbergern" ständige, Mitglieder.
Die "Trilaterale Kommission" hat mit den Mitgliedern des CFR die gesamte US-Wirtschaft, Politik, Militär, Oel, Energie und Medienlobby unter Kontrolle. Mitglieder sind u. a. Konzerndirektoren, Bankiers, Immobilienmakler, Wirtschaftler, Politologen, Rechtsanwälte, Verleger, Politiker, Gewerkschaftsführer, Stiftungspräsidenten und Zeitungskolumnisten.

Die wichtigsten Mitglieder:
Brzezinski, Zbigniew US Sicherheitsberater des Präsidenten
Bush, George Ex-US-Präsident, Ex Chef des CIA Ex Chef des CFR
Clinton, Bill Bilderberger, CFR, US Präsident
Kissinger, Henry ehem. Außenminister der USA (Da haben wir ihn wieder!)
Mc Namara, Robert Weltbank
Rockefeller, David Chase Manhattan Bank, EXXON,
Rockefeller, John D.
Rothschild, Edmund de Royal Dutch, Shell

Die wichtigsten deutschen Mitglieder:
Amerongen, Otto Wolff von Präsident der Otto Wolff AG
Biedenkopf, Kurt Bundestagsmitglied
Birrenbach, Kurt Präsident der DGAP, Mitglied der Bilderberger
Ehmke, Horst Bundestagsmitglied
Hartwig, Hans Vorsitzender des Bundesverbandes des Deutschen Groß und Außenhandels
Hoffmann, Diether ehem. Neue Heimat, Hamburg
Huber, Ludwig Bayerische Landesbank und Girozentrale München
Janott, Horst Direktor der Münchener Rückversicherung
Kaiser, Karl Leiter des Forschungsinstituts der DGAP
Kloten, Norbert Präsident der Landeszentralbank Baden-Württemberg
Kristoffersen, Erwin Leiter der Int. Abteilung des DGB
Lambsdorff, Otto Graf ehem. Bundeswirtschaftsminister
Leisler-Kiep, Walter ehem. Kassenwart der CDU
Maull, Hans Redakteur beim Bayerischen Rundfunk
Münchmeyer, Alwin Vater von Birgit Breuel
Neumann, Friedrich Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes NRW
Porzner, Bundestagsmitglied, ehemaliger Staatssekretär
Richter, Maus Direktor der Optischen Werke
G.Rodenstock
Rühe, Volker Bundestagsmitglied, Verteidigungsminister
Sohl, Hans Günther Aufsichtsratvorsitzender der Thyssen AG
Sommer, Theo Chefredakteur der"Die Zeit"
Schmidt, Helmut ehemaliger Bundeskanzler
Schmitz, Ronaldo Aufsichtsratmitglied der BASF AG
Schröder, Gerhard ehemaliges Bundestagsmitglied
Vetter, Heinz-Oskar ehemals Vorsitzender des DGB
Zahn, Joachim ehemals Aufsichtsratvorsitzender der Daimler Benz AG

Mitglieder, die offiziell beurlaubt sind, solange sie ein Regierungsamt wahrnehmen:
Narjes, Karl-Heinz Vizepräsident der EG-Kommission Stoltenberg, Gerhard Bundesfinanzminister
(entnommen aus den "Vertrauliche Mitteilungen" Nr. 2628, Blatt 2 vom 3. Juli 1986)
Und nun noch einige ehemalige und heutige Hochgradfreimaurer 33°
Nur zwei US - Präsidenten waren keine Freimaurer oder in keiner Geheimgesellschaft Mitglied: Abraham Lincoln und J.F. Kennedy!
(König) Umberto Agnelli, (Patriarch) Athenagoras I, Foster Bailey, Admiral G.W. Byrd, Bernard Mannes Baruch, Harry L. Baum, John Wilkes Booth, John C. Breckinridge, George Herbert Walker Bush, Senator Byrd, Henry Clausen, William J. Clinton, Howell Cobb, Sir Winston Churchill, Francesco Crispi, Aleister Crowley, Delmar Darrah, Walt. Disney, Sen. Bob Dole, Gerald Rudolf Ford, (King) Frederick II, Giuseppe Garibaldi, Rev. Billy Graham, J.J.J. Gourgas, Johan Wolfgang Goethe, Manly P. Hall, Jesse Helms, Heinrich Pestalozzi, Christian A. Herter, J. Edgar Hoover, Col. Edward Mandell House, Jessie James, Rev. Jesse Jackson, Lyndon Baines Johnson, C. Fred Kleinknecht ,Adriano Lemmi, James G. Martin, Jack Kemp, Gen. Douglas MacArthur, Domenico Margiotta, Thurgood Marshall, Karl Marx, (Baron) Yves Marsaudon, Guiseppe Mazzini, Francois Mitterand, Henry Morgenthau, Henry Palmerston, Albert Pike, Rev. Norman Vincent Peale, Roscoe Pound, Joseph Ratzinger, Franklin D.Roosevelt, Paul Rosen, James Rothschild, Jacob Schiff, James D. Shaw, Rev. Robert Schuller, Senator Simpson, Rudolph Steiner, R.W. Thompson, Harry S. Truman, Pierre G. Vassal, Paul Moritz Warburg, Earl Warren, H.G. Wells, William Wynn Westcott, John Yarker.
DIE FREIMAURER IN AMERIKA
Nachdem die ROSENKREUZER 1694 ihre erste Kolonie (heute Pennsylvania) gegründet hatten, öffneten nun auch die FREIMAURER ihre ersten Logen um 1730 mit der Erlaubnis der Mutterloge in England.
Die Gründung der USA ist das Resultat der jahrhundertelangen Geheimarbeit der Freimaurer. Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg war durch die Freimaurer organisiert und geführt worden, ebenso wurde die Verfassung der USA von Freimaurern geschrieben und unterzeichnet. Etwa ein Drittel der amerikanischen Präsidenten waren Freimaurer. Ebenso sind sie im Kongreß und Senat ausgedehnt vertreten. Das amerikanische Siegel, die Pyramide mit dem allsehenden Auge, das Staatswappen auf der Rückseite des Siegels, der Phönix, sowie das Sternenbanner-Original, mit den 13 Streifen und 13 Sternen, sind alte und wichtige Freimaurersymbole, die zwar im Auftrag der ROTHSCHILDS geschaffen und von ADAM WEISHAUPT plaziert worden sind, jedoch von ihrer Symbolik bis ins alte Aegypten zurückgehen. Der Entwurf der Illuminaten-Dollar-Pyramide stammt von PHILIPP ROTHSCHILD, wie von seiner Geliebten Ayn Rand in ihrem Buch "Atlas Shrugged- enthüllt wurde.(36 A)
Als der Unabhängigkeitskrieg vorbei war, spalteten sich die amerikanischen Freimaurerlogen von der englischen Mutterloge ab und schufen ihre eigene AMERIKANISCHE GROSSLOGE. Diese bestand aus dem "YORK-RITUS", der zehn Grade enthält (der zehnte ist der Templergrad), und dem "SCHOTTISCHEN RITUS", der in 33 Grade unterteilt ist.
Die meisten Freimaurer glauben, daß es über dem 33. Grad keine weiteren gibt. Tatsächlich aber werden die Mitglieder des 33. Grades später in die Illuminatengrade eingeweiht (_1 1 der Protokolle)."Große Orient"-Logen Europas waren bereits perfekt durch die bayerischen Illuminaten kontrolliert. Die Freimaurer Amerikas waren jedoch zu dieser Zeit noch nicht mit Weishaupts "Illuminismus" infiziert. Dies geschah erst später. 37)Anmerkung zur jetzigen Situation:muß auch wissen, daß wahrscheinlich 90% der heute organisierten Freimaurer nicht die geringste Ahnung haben, was ihre obersten Führer, die mit den Illuminati vernetzt sind, im Schilde führen. Die Freimaurer werden, wie auch andere Organisationen, als Deckmantel benutzt, um den Einfluß der Illuminati immer weiter auszubreiten.
Lyndon LaRouche beschreibt sie wie folgt: "Die örtlichen Freimaurerlogen erscheinen nach außen so, was sie die überwiegende Zeit tun. Sie sind meistens Herrenrunden, die bestimmte gemeinnützige Zwecke verfolgen, einen geheimen Händedruck und anderen geheimbündlerischen Hokuspokus benutzen. Indem sie sich zusammentun, meinen sie, sich oft als die Lokalgrößen des Ortes aufspielen zu können. Es ist gut für das Geschäft, gut für die Karriere. Auch die Ehefrauen bekommen so den richtigen sozialen Umgang und erfahren vielleicht den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft. Aber an der Spitze sieht es völlig anders aus. Der einfache Logenbruder hat keine Vorstellung davon, was an der Spitze los ist .... " ("Neue Solidarität, von 10.März 1993).
Es ist auch interessant zu erwähnen, daß, während deutsche Freimaurer aus Preußen sich in den Dienst der Amerikaner stellten, andere deutsche Freimaurer England unterstützten und dabei riesige Profite machten. Fast 30,000 Soldaten wurden von sechs deutschen Staaten, davon über die Hälfte von Hessen-Hanau, an die englische Regierung verliehen. In vielen Schlachten kämpften mehr deutsche als englische Soldaten im britischen Heer gegen die Amerikaner. In der Schlacht von Trenton kämpften beispielsweise nur Deutsche.
Doch wie stand es mit den finanziellen Angelegenheiten in den USA?
Die US-Präsidenten BENJAMIN FRANKLIN und THOMAS JEFFERSON standen dem Gedanken einer privaten Zentralbank zur Kontrolle der US-Währung feindlich gegenüber. Nach B. Franklins Tod 1790 setzten die Agenten Rothschilds ALEXANDER HAMILTON in die Position des Finanzministers. Dieser gründete die "FIRST NATIONAL BANK OF THE UNITED STATES-, die erste Zentralbank Amerikas. Diese war wie die "Bank von England" aufgebaut und von den Rothschilds kontrolliert.
Im Jahre 1811, als der Vertrag der Bank mit den USA auslief, war die amerikanische Wirtschaft schon so destabilisiert, daß dieser Vertrag für fünf Jahre nicht erneuert wurde. Die Rothschilds nutzten daraufhin ihren Einfluß auf das britische Parlament soweit aus, daß England seine Kolonien in Amerika zurückverlangte. Dies führte zum Krieg 1812-1814. Durch den Krieg wurden die USA wieder so stark verschuldet, daß ihnen nichts anderes übrigblieb, als erneut die Bankiers um Kredite zu bitten (d.h. die Zentralbank).
1836, unter Präsident Andrew Jackson, wurde sie wieder abgelehnt, bekam aber 1863 ihre Konzession zurück und wurde 1913 zur "Federal Reserve Bank,, der heutigen Zentralbank Amerikas. (Genaueres folgt)
Nathan Rothschild bekam 1812 durch den Tod von Mayer Amschel das Stimmrecht auf das Familienvermögen übertragen. In dieser Position eröffnete er die "NATHAN MAYER ROTHSCHILD & SONS BANK- in London, mit Zweigstellen in Wien, Paris und Berlin. Dieses Bankgeschäft operierte über Aktienmärkte, Leihgaben und versicherte Regierungen, verwaltete und bestimmte andere Banken, Eisenbahnen, Stahlwerke, Waffenproduktionen u.v.m. In Amerika waren N.M. ROTHSCHILD & SONS durch KHUN LOEB & CO., J.R MORGAN & CO., und AUGUST BELMONT & CO. vertreten.
Nathan behielt diese Position im Familienclan, bis er 1836 bei einem Familientreffen vergiftet wurde. Der Grund des Treffens war die Hochzeitsfeier seines Sohnes LIONEL ROTHSCHILD. Manche sagen, Nathan wurde hingerichtet, da er sich am Familienvermögen vergriffen habe.
Sein Sohn LIONEL war sehr erfolgreich als neuer Chef der "N. M. Rothschild & Sons" und wurde schließlich in das britische Parlament gewählt.
Jakob (James) Rothschild von der Pariser Zweigstelle war der Verwalter des Familienvermögens von 1836 bis 1868. Er war der nächste nach Nathan in der Reihenfolge gewesen.
Die Rothschilds in ihrem Bund mit den "bayerischen Illuminaten" repräsentieren die finanzielle Kraft hinter dem Zionismus und dem späteren Kommunismus und haben viele Revolutionen und Kriege angezettelt und finanziert.
Zum Beispiel finanzierten die Rothschilds auch beide Seiten des amerikanischen Bürgerkrieges 1861-1865. Von Dezember 1860 bis Mai 1861 erklärten elf Staaten, deren Wirtschaftssystem auf der Sklavenhaltung beruhte (Südstaaten), ihren Austritt aus der Union und schlossen sich zu den "konföderierten Staaten" zusammen. Dies führte zum Sezessionskrieg im April 1861 gegen die restlichen Unionsstaaten aus
dem Norden der USA. Die Gründe, die zum Bürgerkrieg führten, waren fast ausschließlich durch ROTHSCHILD-AGENTEN erzeugt und provoziert worden. Einer dieser Provokateure war GEORGE BICKLEY, der die "RITTER DES GOLDENEN KREISES" ins Leben gerufen hatte. So ließ das Haus der Rothschilds durch Bickley und seine Ritter die Nachteile einer Union auf Seiten der konföderierten Staaten schüren. In den restlichen Unionsstaaten ließen die Rothschilds durch "J.R Morgan" und "August Belmont" wiederum die Vorteile der Union propagieren. Die Londoner Rothschild-Bank finanzierte den Norden, die Pariser Bank den Süden. Ein Riesengeschäft für die Rothschilds. Wenn man beide Seiten finanziert und mit Waffen versorgt, kann man nur gewinnen. Verloren haben hier nur die Amerikaner - Nord- und Südstaaten. (Machiavelli läßt grüben).
Es kam jedoch dazu, daß Präsident LINCOLN, der das Spiel durchschaute, es 1862 und 1863 verweigerte, die immensen Zinsen der Rothschilds zu bezahlen. Er gab daraufhin dem Kongreß den Auftrag, die "Green Back"-Dollars prägen zu lassen, um damit die Unionstruppen zu bezahlen.
Dies paßte natürlich nicht in den Plan der Rothschilds, was zur Folge hatte, daß sie Lincoln am 14. April 1865 durch ihren Agenten JOHN WILKES BOOTH ermorden ließen. John W. Booth wurde später durch die Ritter des "Goldenen Kreises" aus dem Gefängnis befreit und verbrachte den Rest seines Lebens sehr angenehm - durch eine satte Auszahlung der Rothschilds - in England.
Nach Lincolns Tod wurden die "Green Back"-Dollars wieder eingezogen und zu einem lächerlichen Preis von den zentralen Bankiers Morgan, Belmont und Rothschild ausgelöst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alternative Medien

Blog-Archiv